Home / Deutschland / Per E-Bike die Naturlandschaft der Ostseeküste erkunden

Per E-Bike die Naturlandschaft der Ostseeküste erkunden

Niendorf – Timmendorfer Strand

Mit der bekanntesten Orte bzw. Strände ist wohl der Timmendorfer Strand mit den Orten Niendorf, Timmendorf und Hemmelsdorf. Wer außer einem entspannten Strandurlaub auch noch ein wenig Aktiv sein möchte, ist hier genau richtig. Von Niendorf aus kann man viele schöne Radtouren starten. In die eine Richtung geht es entlang der Steilküste nach Travemünde und Lübeck. Wählt man die andere Richtung geht es über Scharbeutz und Hafkrug bis nach Sierksdorf. Gemütlich schafft man so, je nach Tour, 20-30 km. Damit der Spaß am Radfahren nicht verloren geht, ist es von Vorteil sich vor Ort ein E-Bike zu mieten. Dies geht Tage-oder Wochenweise, dabei variieren die Preise von Shop zu Shop ein wenig. Ratsam ist es eine Fahrrad-Diebstahlversicherung abzuschließen, falls noch keine in der Vermietung enthalten ist. Denn in Niendorf und Umgebung werden leider allzu oft und gerne E-Bikes gestohlen. Wer also sein eigenes, teures E-Bike mit in den Urlaub nehmen möchte sollte gut darauf aufpassen. Sichern Sie Ihr Fahrrad am besten an einem festen Gegenstand und ggf. mit mehreren Fahrrädern zusammen. Den Akku sollten Sie unbedingt, nach der Radtour, am besten mit ins Hotel oder die Ferienwohnung nehmen. Die üble Überraschung am Morgen, wenn Sie Brötchen holen wollen, können Sie sich so sparen.

Außer Fischbrötchen, Sandstrand und Strandkörbe hat Niendorf aber auch noch einiges anderes zu bieten. Eine wundervolle Strandpromenade gesäumt von zahlreichen Restaurants, Cafés, Eisdielen und Einkaufsgeschäften laden zum Flanieren und Shoppen ein. Die beeindruckende Niendorfer Seebrücke ist eine architektonische Meisterleistung. Was viele nicht wissen: Der Brückenkopf gleicht, aus der Luft betrachtet, einem Steinbutt samt Augen, Maul und Flossen.

Sonnenaufgang Niendorf
Seebrücke Niendorf nach Sonnenuntergang
Seebrücke Niendorf mit Blick auf die Steilküste am Brodtener Ufer

Wandern, Reiten, Radfahren

Egal wie Sie Ihren Urlaub verbringen möchten, ein Urlaub an der Ostsee lohnt sich immer. Die Vielseitigkeit der Ostsee ist enorm. Ob Sie nun bei der Sommerhitze den Urlaub im Strandkorb am Meer verbringen oder beim Wandern und Radfahren durch die wunderschöne Naturlandschaft. Insgesamt stehen einem rund 35 schöne Radrouten zur Verfügung. Eine sehr schöne Tour, mitten durch die schattige Wälder des Naturschutzgebietes der Aalbeek-Niederung, führt um den Hemmelsdorfer See. Der Fischereihof am Hemmelsdorfer Weg lädt regelrecht zum Verweilen ein. Wer noch Platz in der Kühltasche auf dem Fahrrad hat, nimmt sich gleich noch das Abendbrot in Form von geräuchertem Fisch, mit. Weiter, durch kleine Örtchen und Dörfer, geht es nach Travemünde. Auch Travemünde lädt, mit seiner Einkaufsmeile und den schönen, vielen kleinen Cafés am Hafen, zum pausieren und bummeln ein. Zurück nach Niendorf geht es dann entlang der Steilküste am Brodtener Ufer. Die Hermannshöhe bietet einen atemberaubenden Blick auf die Lübecker Bucht. Doch auf den Wegen der Steilküste ist Vorsicht geboten. Erstens nutzen natürlich auch Spaziergänger und Wanderer den Weg und zweitens sind die Wege naturbelassen. Das heißt, es geht über steinige, holprige, teilweise sehr schmale Wege. Wer sich beim Fahrradfahren sehr unsicher ist, sollte lieber vom Rad absteigen und schieben. Das gilt übrigens auch wenn Sie die Strandpromenade entlang fahren. Rücksicht aufeinander nehmen ist das A und O. An vielen Stellen müssen Sie vom Fahrrad absteigen und schieben weil es die Begebenheit einfach nicht zulässt mit dem Fahrrad die Wege zu passieren. Die Gefahr andere dabei zu Verletzen ist zu groß. Es gibt aber Hinweisschilder die einen darauf aufmerksam machen.

Mit dem E-Bike Rund um den Hemmelsdorfer See
Hemmelsdorfer See
Den Ostseeküsten-Radweg bequem mit dem E-Bike erkunden
Seebrücke Travemünde
Mit dem E-Bike entlang der Ostseeküste

Mit dem E-Bike sind Radtouren kein Problem mehr

Auch das Fahren mit einem E-Bike will geübt sein. Wer es nicht gewohnt ist sollte vor der großen Radtour ein wenig üben. Es ist schon eine Umstellung mit so einem Elektromotor, an die man sich erst gewöhnen muss. Der Elektromotor soll Sie beim Radfahren unterstützen, die Strecken leichter zu bewältigen, so dass auch Radmuffel oder nicht so trainierte Personen wieder Spaß am Fahrradfahren haben. Wer zum ersten mal mit dem E-Bike unterwegs ist wird begeistert sein. Aber wie gesagt, der ungewohnte Schub den man beim Treten in die Pedale bekommt kann auch mal nach hinten los gehen.

Unfallgefahr beim Fahrradfahren mit dem E-Bike

Obwohl Sie ja im Urlaub Zeit haben und die Umgebung genießen wollen und sie auch genießen, gibt es manche Situationen, wo Sie vielleicht gerne vorausfahrende, sehr langsam fahrende Fahrradfahrer überholen möchten. Nun setzen Sie zum Überholvorgang an und treten ordentlich in die Pedale. Der Elektromotor springt an, Sie bekommen einen richtigen Schub versetzt, da sehen Sie, dass Ihnen Fahrradfahrer entgegen kommen. Abruptes Bremsen reicht nicht mehr aus um den vorausfahrenden Fahrradfahrer nicht ins Heck zu fahren. Der Sturz ist unvermeidlich. Viele Wege müssen sich Radfahrer und Spaziergänger teilen, auch hier ist die Unfallgefahr sehr hoch. Vielleicht ist es für den einen oder anderen ungeübten E-Bike Fahrer dann von Vorteil auf gerader Strecke den Elektromotor auszuschalten. Aber bekanntlich macht ja Übung den Meister. Auf jeden Fall ist das Radfahren nicht so belastend für die Knie wie beispielsweise Joggen. Wer sich als sportlich bewegen oder wieder bewegen möchte, ist mit einem E-Bike auf der richtigen Spur. Mit dem richtigen Umgang macht das Fahrradfahren wieder Spaß.

Von Flensburg bis nach Travemünde

Der gesamte Ostseeküsten-Radweg beträgt im übrigen 430 km und ist einer der beliebtesten Fahrradstrecken in Deutschland. Auf insgesamt 11 Etappen gibt es viel zu Entdecken. Von Travemünde über Eckernförde, durch die Kieler Bucht bis nach Travemünde gibt es quasi ein “Meer zum Staunen” mit vielen Sehenswürdigkeiten und Naturschätzen.

Niendorf Hafen
Sonnenuntergang Hafen Niendorf

Ausflugsziele rund um Niendorf

Da man im Urlaub ja vielleicht nicht nur Fahrrad fahren möchte, bieten sich natürlich viele nahegelegene Ausflugsziele wie zum Beispiel der Hansapark in Sierksdorf an. Ebenso in unmittelbarer Nähe liegt Deutschlands natürlichster Vogelpark. 250 verschiedene Vogelarten tummeln sich auf rund 70.000 qkm. Nicht nur für die kleinen ein besonderes Ausflugsziel ist Karls Erlebnishof in Warnsdorf. Neben spannenden Attraktionen für die Kleinen, bietet Karls Erlebnishof Shoppingmöglichkeiten für die Großen. Hier gibt es alles rund um die Erdbeere. Das traditionelle Familienunternehmen war früher für den Verkauf von Erdbeeren bekannt. Sie belieferten auch lange Zeit das Schwartau Unternehmen. Heute verkaufen sie nicht mehr nur ihre Erdbeeren sondern auch Schlemmereien aus Erdbeeren und andere Produkte rundherum um die Erdbeere. Ein Bauernmarkt und eine Hof-Küche/Gastronomie darf hier natürlich nicht fehlen. Weitere Ausflugsziele:

  • SEA LIFE Timmendorfer Strand
  • Indoor Minigolf Lübeck
  • Kletterzentrum Lübeck
  • Hochseilpark Lübeck
  • Eisstadion Timmendorfer Strand
  • Ostseetherme Scharbeutz
  • Skihalle Wittenburg
  • Kalkberghöhle Bad Segeberg
  • Karl May Festspiele Bad Segeberg

Ein Shopping-Tag in Lübeck oder ein Musicalbesuch in Hamburg runden den Urlaub garantiert fabelhaft ab.

Video-Impressionen Ostsee Radtour: 

video

Autor: Alexandra Rüsche
Bilder: Alexandra Rüsche/Sven Oliver Rüsche
Videoschnitt: Annalena Rüsche/Alexandra Rüsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere