Home / Deutschland / Zu Fuß durch die Natur – Das Sauerland hautnah erleben

Zu Fuß durch die Natur – Das Sauerland hautnah erleben

Klare Luft, erholsame Stille und herrliche Landschaften – beim Wandern kann man die Natur hautnah erleben und den Stress im Nu vergessen. Mit angenehmen Temperaturen und blühenden Wiesen bietet sich vor allem der Frühling an, den Rucksack zu packen, die Schuhe zu schnüren und den Alltag einmal hinter sich zu lassen, um seine Kraftreserven wieder aufzutanken – am besten in einer ländlichen Region mit besonderem Charme.

Kunstliebhaber werden auf dem WaldSkulpturenWeg ihre Freude haben. Elf außergewöhnliche Kunstwerke entlang der Strecke regen dort zur Diskussion an. (Foto: epr/Schmallenberger Sauerland)
Kunstliebhaber werden auf dem WaldSkulpturenWeg ihre Freude haben. Elf außergewöhnliche Kunstwerke entlang der Strecke regen dort zur Diskussion an. (Foto: epr/Schmallenberger Sauerland)

So heißen das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe Wanderfreunde herzlich willkommen. Als Mitglied der „Sauerländer Wanderdörfer“ gehören sie zur ersten Qualitätsregion Wanderbares Deutschland. Und das nicht ohne Grund, denn die Gegenden laden mit vielseitigen Rund- und Streckentouren gemütliche Spaziergänger und geübte Bewegungsfreudige ein, das „Land der tausend Berge“ zu Fuß zu erkunden. Wer vorab Unterstützung bei der Planung benötigt, dem hilft das Wanderbüro gern, den richtigen Weg einzuschlagen. Historisch und idyllisch wird es auf den zwölf Gold-Routen, die durch die schönsten Dörfer des Sauerlands führen. Vorbei an altehrwürdigen Fachwerkhäusern, liebevoll gepflegten Einhöfen und schmucken Gärten, lohnt es sich hier, einen Gang zurückzuschalten und die Kultur näher kennenzulernen.

Ebenso sehenswert ist der WaldSkulpturenWeg. Getreu dem Motto „Natur trifft Kunst“ regen elf Kunstwerke entlang der 23 Kilometer langen Strecke zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg zur Diskussion an – oder schlichtweg zum Bestaunen. Auf eine abenteuerliche Erlebnistour können sich Familien mit ihren Kindern freuen. Ob Weitspringen gegen Waldtiere oder Bodenbeläge erraten – die Erlebniswege erklären auf spielerische Weise das Ökosystem Natur und lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Einen Kompass oder eine Karte braucht man in den Ferienregionen übrigens nicht, denn zahlreiche Beschilderungen weisen den Wanderern zuverlässig den Weg. Knurrt am Mittag oder am Abend der Magen, bietet sich ein Zwischenstopp in den Wanderhütten, Gasthöfen und Restaurants der Region an, die für jeden Gaumen etwas bereithalten. Ein Tipp: Wer Land und Leute nicht auf eigene Faust erkunden will, ist mit den geführten Wanderwochen rund um Schmallenberg und Eslohe gut beraten. Mehr Informationen zur Sauerländer Bergwelt unter www.schmallenberger-sauerland.de.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen