Home / Europa / Nouvelle-Aquitaine – hier ist man den Pferden verfallen

Nouvelle-Aquitaine – hier ist man den Pferden verfallen

Zum Auftakt der CHIO, die vom 12. Juli 2019 bis zum 21. Juli 2019 in Aachen stattgefunden hat, war unsere Redaktion zu Gast des Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine. Die Nouvelle-Aquitaine ist die größte Region Frankreichs mit den meisten Reitklubs. Sozusagen ein Paradies für Naturliebhaber, Pferdenarren, Weinkenner und Liebhaber des Genusses. Die Region ist prädestiniert für den Reit- und Wandertourismus. Es gibt kaum einen passenderen Termin, die französische Region Nouvelle-Aquitaine vorzustellen als zu diesem Zeitpunkt der CHIO, hier wo sich Ross und Reiter, die Weltklasse des Reitsport, trifft. Denn einer der berühmtesten Spring-Reiter der 80er und 90er Jahre war der Franzose Pierre Durand. Er und sein Pferd Jappeloup de Luze sind eine Legende im Reitsport. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Einzel-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul. Bis dahin ging Pierre Durand, der übrigens in Saint-Seurin-sur-I’Isle, einer kleinen Gemeinde inmitten der Weinberge von Bordeaux, geboren wurde, durch viele tiefe Täler. Sein Leben mit Jappeloup wurde von Christian Duguay verfilmt und kam 2013 in die französischen Kinos. Diesen wirklich sehr schönen und spannender Film durften wir uns nun glücklicherweise ansehen. Schade, dass er nur in den französischen Kinos gezeigt wurde. Ein wahrer Genuss für die Fans, nicht nur für die französischen.

Es ist also nicht verwunderlich, dass Pierre Durand über sein Land schwärmt, dort wo seine Karriere begann und ihn Jappeloup fand.

Wanderreiten durch die schönsten Regionen

Das Pferd hat in der Nouvelle-Aquitaine eine lang währende Leidenschaft. Vier Nationalgestüte haben es sich auf die Fahne geschrieben die Jahrhunderte alte Geschichte der heimischen Pferde weiter zu tragen. Die Nouvelle-Aquitaine ist die Geburtsstätte vieler Pferderassen wie des Pottok, des Anglo-Arabers, des Poitevin und auch des Poitou-Esels. Insgesamt verfügt die Region über 149 pferdefreundliche Einrichtungen unter zwei verschiedenen Labels. Zum Einen das “Centre de tourisme équestre” und zum Anderen das Label “Cheval Etape”.

Zahlreiche Aktivitäten mit und auch ohne Pferd werden in den Regionen Bordeaux, an der Atlantikküste, im Dordognetal, in Pau (Pyrenäen und in Biarritz (Baskenland) angeboten. Neben dem Reitsport lohnt es sich auch sonst die Regionen der Nouvelle-Aquitaine zu erkunden. Bordeaux zum Beispiel wurde 2017 von Lonely Planets zur besten Stadt der Welt ernannt. Ebenso ist Bordeaux UNESCO-Welterbestätte und bekannt für seine Weinberge und die beeindruckende Architektur. Kunstliebhaber kommen hier ganz auf ihre Kosten.

Der Pferdesport ist in der Region Nouvelle-Aquitaine zu Hause.
Pferde in den Pyrenäen Foto: pixabay.com
Das Dordogne Tal Foto: pixabay.com
Lange Ausritte an der Nouvelle-Aquitaine Atlantikküste.
Strandausritt Foto: Bildarchiv ARKM
So wie der Pferdesport gehören auch die Weinberge in die Region Nouvelle-Aquitaine.
Weinberge in Bordeaux Foto: Bildarchiv ARKM

Regionen der Nouvelle-Aquitaine

Zu den beliebtesten Reisezielen der Nouvelle-Aquitaine gehört an erster Stelle Bordeaux, vor dem Dordogne-Tal und Périgord. Gleich danach gilt wohl die Atlantikküste als beliebtes Reiseziel der französischen Touristen. Des Weiteren gehören die Regionen

  • Pays Basque mit Biarritz
  • Cognac
  • Pyrenäen-Pau
  • Poitiers – Futuroscope
  • Limoges
  • La Rochelle – Ile de Ré
  • Niort – Marais Poitevin
  • Angoulème
  • Landeswald und Armangnac
  • Lot und Garonne-Täler
  • Vassivière – Plateau de Millevaches – Aubusson

zur Nouvelle Aquitaine.

Egal ob Kultur oder Natur, Abenteuer (hoch zu Ross oder zu Fuß) sowie kulinarische Genüsse, die vielseitige Region Nouvelle-Aquitaine ist für alle eine Reise wert. Vom Reitsport, Wandern, Fahrradfahren und Mountainbiken über Wassersport und Wellness an der Atlantikküste bis hin zum Weintourismus, Kultur und Flusskreuzfahrten. Auf 84.000 Quadratkilometern kann einfach jeder seinen persönlichen Urlaubstraum verwirklichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere