Freitag , 20. Oktober 2017
Home / Sport / Freizeit in New York: besuchen Sie ein Fußballspiel

Freizeit in New York: besuchen Sie ein Fußballspiel

In England wurde der Fußball geboren. Wirklich populär ist die Ballsportart hauptsächlich in Europa und Südamerika. Währenddessen ist New York eher für Fast Food Restaurants und Shopping Malls bekannt. Doch auch in der US-amerikanischen Metropole gibt es große Fußballvereine, die eine überraschend große Anhängerschaft haben. New York hat eben mehr zu bieten als Shopping und Essen.

Die großen Fußballvereine New Yorks

Infographic New York Fussball

Infografik: Fußball in New York von Swoodoo

Besonders große Bekanntheit genießen vor allem zwei New Yorker Fußball-Clubs: Der New York City FC und die New York Red Bulls. Erstere tragen ihre Heimspiele im Yankee Stadion aus, in das über 33.000 Zuschauer passen. Die Spiele des New York FC sind meist gut besucht, was auch die durchschnittliche Zuschauerzahl von rund 29.000 verrät. Der Verein und seine Heimatstadt hatten schon immer eine große Anziehungskraft auf große Fußballer. Aktuell stehen dort einige ehemalige Weltstars unter Vertrag. Dazu gehören beispielsweise der italienische Weltmeister von 2006 Andrea Pirlo und der Engländer Frank Lampard. Auch der spanische Stürmerstar David Villa, der lange Zeit in Spanien unter anderem beim FC Valencia und dem FC Barcelona kickte, gehört der Mannschaft des New York City FC an.

Auf der anderen Seite stehen die New York Red Bulls. Diese sind in der gleichnamigen Red Bull Arena zu Hause. Diese ist mit etwa 25.000 Zuschauern Maximalkapazität etwas kleiner als das Stadion der Stadtrivalen. Doch auch hier kann sich die durchschnittliche Zuschauerzahl von knapp 20.000 durchaus sehen lassen. Auch bei den Bulls gibt es immer wieder die großen Aushängeschilder des Fußballs zu bewundern. Bis vor kurzem spielte dort noch Thierry Henry, der auch in Europa vor allem beim FC Arsenal und beim FC Barcelona eine erfolgreiche Zeit hatte. Dieser beendete jedoch Anfang 2015 altersbedingt seine Karriere.

Was die Zuschauer bei einem Fußballspiel in New York erwartet

Die USA sind (noch) nicht unbedingt für Fußball bekannt, doch durch die große Anziehungskraft des Landes finden immer wieder einige große Stars den Weg dorthin, um noch ein paar Jahre in einer anderen Liga spielen zu können. So ist es auch bei den New Yorker Vereinen. Doch nicht nur ehemalige Weltklassespieler begeistern die Zuschauer bei Fußballspielen in der Shopping-Metropole. Das Interesse am Fußball ist in den Vereinigten Staaten vor allem durch die Erfolge der Frauennationalmannschaft deutlich gestiegen. Zudem werden regelmäßig neue Investitionen in diese Sportart getätigt. Dies führt dazu, dass die meisten Spiele nahezu ausverkauft sind. Die Stimmung in den Stadien ist dadurch grandios. Rivalitäten, wie man sie aus Europa oder Südamerika kennt, gibt es in der Major League Soccer, die erste US-amerikanische Profiliga, dagegen kaum. Aus diesem Grund ist ein Stadionbesuch in New York eher ruhig.

Wer in New York ist sollte unbedingt ein Heimspiel der heimischen Vereine besuchen. Man wird mit Bier und Hot Dogs versorgt und kann zu günstigen Eintrittspreisen nochmal die großen Stars des Fußballs spielen sehen. Ein Abstecher zum Yankee Stadion oder zur Red Bull Arena kann in jedem Fall eine gelungene Ergänzung zum stressigen Sightseeing-Shopping-Programm in New York sein.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen