Home / Aktuell / Auf speziellen Exkursionen kann man dem Wesen der Wüste nachspüren

Auf speziellen Exkursionen kann man dem Wesen der Wüste nachspüren

Glühende Hitze am Tag, unablässiger Wind und unbarmherzige Trockenheit: Wüsten sind extreme Lebensräume, die ihren Bewohnern alles abverlangen. Doch dem Zauber der Stille, der Farben und der Weite kann sich kaum jemand entziehen. Besonders für naturverbundene Urlauber gehören Wüsten daher zu den faszinierendsten Reisezielen.

Extreme Hitze am Tag, pausenloser Wind und unbarmherzige Trockenheit: Wüsten sind Lebensräume, die ihren Bewohnern alles abverlangen. Foto: djd/Bedu
Extreme Hitze am Tag, pausenloser Wind und unbarmherzige Trockenheit: Wüsten sind Lebensräume, die ihren Bewohnern alles abverlangen.
Foto: djd/Bedu

Reisen in die Wüste gut planen

Reisen in diese unwirtlichen Gegenden sind nicht mit einem normalen Urlaub zu vergleichen. Deshalb sollte man hier am besten Experten vertrauen, die die Verhältnisse vor Ort kennen, Selbstfahrern bei der Planung helfen oder auch organisierte Touren anbieten können. Der Veranstalter Bedu Expeditionen beispielsweise hat seit rund 20 Jahren Erfahrung mit Wüsten-Exkursionen. Der Spezialanbieter hakt dabei nicht nur die Highlights eines Landes ab, sondern nimmt sich auch Zeit für Ziele abseits der Hauptroute. Bei einer Gruppengröße von sechs bis zwölf Personen können darüber hinaus auch individuelle Wünsche berücksichtigt werden. Mehr Informationen: www.bedu.de.

Heiße Ziele: Durch die Rub al-Khali und das Wadi Rum

Ein Großteil der Exkursionen findet im landschaftlich außergewöhnlich vielfältigen Oman statt. Hier kann man zwischen individuellen und geführten Touren wählen. Höhepunkt der Expedition “Jebel Akhdar & Rub al-Khali” etwa ist die Sandwüste Rub al-Khali. Für eine Woche lässt man die Zivilisation hinter sich, um Stille und Einsamkeit der mächtigen Dünenlandschaft zu genießen. Die Route geht zunächst durch die Salzebene der Umm as-Samim, weiter durch endlose Sandgebiete bis zu den berühmten Sterndünen von Ramlat Fasad, die eine Höhe von 200 Meter erreichen. Eine andere 14-tägige Rundreise mit hohem Wüstenanteil führt nach Jordanien, wo sich eine der beeindruckendsten Wüsten der Welt befindet: das Wadi Rum, dessen Granit- und Sandsteinformationen zum Unesco-Welterbe gehören. Bei einer dreitägigen Wanderung durch das Schutzgebiet – wahlweise auch auf dem Rücken eines Kamels – bleibt genügend Zeit, um sich auf die Schönheiten dieser wilden Landschaft einzulassen. Übernachtet wird im Zelt oder wahlweise unterm Sternenhimmel.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen