Samstag , 21. Oktober 2017
Home / Aktuell / Salz der Berge: Begeisterung im Berchtesgadener Land erleben

Salz der Berge: Begeisterung im Berchtesgadener Land erleben

(w&p) — Der Sommer steht vor der Tür: Wenn die wärmeren Temperaturen in den Bergen und Tälern Einzug halten, lockt das Berchtesgadener Land mit Erlebnissen für jeden Geschmack — 500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden, Steinböcke und Adler im Nationalpark, Gipfelglück, Sammlerstücke, die das innere Kind glücklich machen und Shoppingparadiese. Ganz nach ihrer Firmenphilosophie „Begeisterung Leben“ hat das Hotelteam des Klosterhof Premium Hotel & Health Resorts einige Geheimtipps aus der Region zusammengestellt, die die Begeisterung auf ganz unterschiedliche Weise wecken.

Begeisterung für jahrhundertealtes Bergwerk: Salzbergwerk Berchtesgaden

Das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands feiert seinen 500. Geburtstag mit Sonderführungen, Handwerksvorstellungen und einem Bergfest an Pfingsten. Aber nicht nur dort ist der Einfluss des weißen Goldes spürbar. Wanderwege führen entlang der Trasse der Soleleitung von 1817, Gästeführer bieten Salz-Touren an und in der Kurstadt Bad Reichenhall ist es fast allgegenwärtig: in der Alten Saline oder im Kurgarten mit seinem Gradierwerk, das die Atemwege beruhigt. „Salz ist ein Jahrtausende altes Heilmittel für Atemwege, Körper, Geist und Seele“, weiß Dr. med. Andreas Färber, Leiter des Gesundheitszentrums im Klosterhof Premium Hotel & Health Resort. „Seine heilende Wirkung nutzen wir auch für unser Wellness-Konzept.“

Foto: SWS AG

Begeisterung für das Vertikale: Jahreszeiten im Zeitraffer im Haus der Berge

Den Wechsel der Jahreszeiten im Nationalpark Berchtesgaden an einem Nachmittag erleben? In der Dauerausstellung „Vertikale Wildnis“ im Haus der Berge in Berchtesgaden ist das möglich. Auf einer Wanderung durch das Informationszentrum werden die vier Lebensräume Wasser, beginnend am Grund des Königssees, über Wald und Almwiesen, bis hin zum Fels und den Gipfel der Alpen mit allen seinen Tieren und Pflanzen durchlaufen. Mit etwas Glück können Adler & Co. in freier Wildbahn beobachtet werden — die Verwaltung des Nationalparks bietet auch thematisch geführte Wanderungen an. Vom Klosterhof aus ist das Haus der Berge mit einer kurzen Autofahrt erreichbar. Wer stattdessen gleich die vertikale Natur erkunden will: Ebenfalls nur kurze Fahrtzeiten entfernt liegen traumhafte Wanderwege auf den Untersberg oder den Hochstaufen.

Begeisterung für Tourismusgeschichte: Reise in die Vergangenheit mit der Predigtstuhlbahn

Seit fast 90 Jahren ist die älteste im Original erhaltene Großkabinenseilbahn der Welt in Betrieb und bringt ihre Gäste in neun Minuten auf den Bad Reichenhaller Hausberg, der nur zehn Minuten mit dem Auto vom Klosterhof entfernt liegt. Auf 1.583 Meter angekommen, befindet sich an der Bergstation ein Restaurant mit Kaffeeterrasse, die in eine vergangene Epoche entführen. Bei Interieur aus den 50er Jahren lässt sich unbeschwert ein Kaffee mit Blick auf den Chiemsee und den Wilden Kaiser genießen. An der Bergstation beginnen zahlreiche Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für alle, die die besonders klare Bergluft genießen möchten. „Die Höhenluft hilft bestens bei Atemwegserkrankungen und schafft sogar Linderung bei Pollenallergien“, so Dr. Andreas Färber.

Begeisterung für das innere Kind: Hans-Peter Porsche TraumWerk

Nur 20 Minuten Fahrt vom Klosterhof entfernt, eröffnet sich Besuchern des Hans-Peter Porsche TraumWerks eine Welt der historischen Spielzeuge. Hier werden Erwachsene wieder zu kleinen Kindern: Auf einer 400 Quadratmeter großen Modelleisenbahnanlage fahren bis zu 40 Züge gleichzeitig durch die alpine Landschaft — Effekte simulieren eindrucksvoll den Wechsel der Tageszeiten und des Wetters. Der Rundgang durch die zentrale Ausstellung ist einer Rennstrecke nachempfunden und folgt einer Acht: Blechspielzeug, Modellflieger und berühmte Automobile im Kleinformat hat Hans-Peter Porsche in 35 Jahren Sammelleidenschaft zusammengetragen. Im Erlebnispark mit Spiel- und Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie lässt sich in Erinnerungen schwelgen oder mit der Parkbahn eine Runde drehen.

Begeisterung für Kultur und Konsum: Shoppingreise in die Mozartstadt Salzburg

Nur eine Viertelstunde Fahrt vom Klosterhof entfernt befindet sich die Mozartstadt Salzburg. Die österreichische Nachbarstadt hat mehr zu bieten als nur Mozartkugeln: Altstadtläden in den romantischen Straßen der Innenstadt, Boutiquen mit Designermoden oder Trachten und ein großes Shoppingcenter vor den Toren der Stadt. Auch kulinarisch ist in der musikalischen Stadt mit urigen Wirtshäusern, Kaffeehäusern, Biergärten und Gourmet-Küchen einiges geboten. Ein Besuch im Traditionshaus Sacher gehört natürlich mit dazu. „Ein besonderes Highlight jedes Jahr sind die Salzburger Festspiele und zum Glück liegt der Klosterhof nicht mal 25 Kilometer von der Stadt entfernt. Unseren Gästen bieten wir während der Festspiele einen Shuttle-Service zu den Veranstaltungsorten an, die über die ganze Stadt verteilt sind.“, freut sich Henrike Färber, Geschäftsführerin des Klosterhof Premium Hotel & Health Resort. Der Klosterhof bietet unterschiedliche Festspiel-Packages ab 505 Euro pro Person an, die neben Erholung und Gourmetmenüs auch Eintrittskarten zu Jedermann, Ariodante, La Clemenza und die Wiener Philharmoniker oder Wozzeck und Lucrezia Borgia beinhalten.

Foto: Klosterhof Premium Hotel & Health Resort

Der Klosterhof Premium Hotel & Health Resort

Der neue Klosterhof eröffnete am 2. Juli 2016 nach umfangreichen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen als Vier-Sterne-Superior Premium Hotel & Health Resort. Der Fokus des familiengeführten Hauses liegt auf drei Säulen: Premium, Kunst und Gesundheit unter dem Motto „Begeisterung Leben“. Herzstück des Hauses ist dabei das 500 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Klosterökonomie St. Zeno, deren Steine, Gewölbe und Geschichte integriert wurden. Für die Gäste stehen 65 großzügige Panoramazimmer, Spa Lofts und Suiten sowie drei individuelle Restaurantkonzepte zur Verfügung. Das 1.500 Quadratmeter große Artemacur Spa bietet Platz und Raum für Rituale und Entspannung. Für sein besonderes Spa-Konzept wurde der Klosterhof als Wellnesshotel des Jahres 2017 ausgezeichnet und erhielt eine Auszeichnung des Relax Guide sowie die Wellness Aphrodite. Zudem wurde der Klosterhof für sein nachhaltiges Mitarbeitermanagement mit dem Hospitality HR Award prämiert und ist für den Hotel Opening Award 2016 nominiert. Im Sommer 2017 eröffnet ein dem Resort angegliedertes Gesundheitszentrum. Weitere Informationen unter www.klosterhof.de.

Quellennachweis: Wilde & Partner Public Relations

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen