Sonntag , 28. Februar 2021


Home / Ratgeber / Finnland oder das Land der tausend Seen

Finnland oder das Land der tausend Seen

Der Winter neigt sich dem Ende zu – endlich. Und trotz Corona sollte man sich langsam um seine Urlaubspläne für den Sommer kümmern, wenn man denn dieses Jahr verreisen möchte. Wohin soll es gehen? Ans Mittelmeer? Wenn ja – wohin genau? An die französische Riviera? Oder doch lieber an die Adria? Oder wie wäre es mit einer Segeltour in Griechenland? Ein Strandurlaub? Oder eine Städtereise nach Rom? In ungewissen Zeiten wie diesen fällt die Wahl schwer. Wer die Nase voll hat von den Pauschal-Angeboten in Ägypten, Tunesien, der Türkei, Spanien, Griechenland und Co, wer neugierig auf den wunderschönen Norden Europas ist, sollte eine andere Möglichkeit ins Auge fassen: Finnland!

2021-02-18-Wohnmobil
Bild von Oleg Mityukhin auf Pixabay.
https://pixabay.com/photos/lake-platform-wooden-platform-woman-5488121/

Finnland mit seinen tausend Seen und dem berühmten Nordkap

Finnland ist als das Land der tausend Seen bekannt. Und das kommt nicht von ungefähr. Wer einen guten alten Atlas aufschlägt oder in Google-Maps den Satelliten-Modus wählt, wird staunen. Riesige Wälder und zahllose Seen umsäumen zauberhafte Orte und pulsierende Metropolen. Wer hier einen Pauschalurlaub in einem x-beliebigen Hotel in Helsinki bucht und sich die Chance entgehen lässt, ein faszinierendes Land zu entdecken, ist selber schuld. Gerade in den warmen Sommer-Monaten verzaubert Finnland seine Besucher mit all seinen Facetten. Mobil sollte man dafür aber sein. Beispielsweise mit einem gemieteten Wohnmobil von World Wide Wheels. Für die Anreise empfiehlt sich Helsinki mit seinem internationalen Flughafen in Vantaa. Wer drei Wochen Zeit hat, kann beispielsweise Finnland mit einem Wohnmobil komplett durchqueren – vom Süden bis ans Nordkap, endend in Rovaniemi. Startend in Helsinki, passiert man Savonlinna, Kerimäki, den Koli-Nationalpark, den Pallas-Yllästunturi-Nationalpark, besucht das Nordkap und kommt schlussendlich in Rovaniemi an, von wo aus man zurück in die Heimat fliegt. Das ist eine Reise mit einer Länge von 2835 km, abseits des Massentourismus, des Trubels und der wilden Disco-Nächte. Nach diesem Trip durch die unberührte Natur fühlt man sich bestens erholt und hat seinen Batterien wieder aufgetankt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.