Donnerstag , 1. Oktober 2020


Home / Aktuell / Die Malediven neu entdecken – Einreise wieder möglich

Die Malediven neu entdecken – Einreise wieder möglich

Am 15. Juli öffnete der Inselarchipel im Indischen Ozean seine Tore wieder, nachdem die Landesgrenzen aufgrund der COVID-19-Pandemie für internationale Besucher 110 Tage lang geschlossen waren.

Die Malediven setzen sich aus vielen verstreuten Koralleninseln zusammen. Somit lassen sich durch das “one-island-one-resort”-Konzept Maledivenurlauber grundsätzlich gut voneinander isolieren und können einen wirklich sicheren und kontaktlosen Urlaub genießen. Alle Ressorteinrichtungen wurden entsprechend den Tourismusrichtlinien für COVID-19 reglementiert, sodass die Sicherheit der Touristen während ihres Aufenthalts gewährleistet ist. In sechs Regionen auf den Malediven gibt es Einrichtungen mit Test-, Isolations- und Hospitalisierungsmöglichkeiten. Es wurden Reaktionsmaßnahmen, Richtlinien und Protokolle ausgearbeitet und eingeführt, die den internationalen Standards und Anforderungen entsprechen.

2020-08-19-Malediven
Bild von David Mark auf Pixabay.

Ähnlich wie in anderen Ländern hat die Lockerung der Maßnahmen in Malé zu einem Anstieg der Fallzahlen geführt. Zwischen den Inseln jedoch bestehen weiterhin strenge Reisebeschränkungen, um die Ausbreitung des Virus auf andere Inseln zu begrenzen. Der Guesthouse-Tourismus, der im August wieder aufgenommen werden sollte, wurde als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Infolge des Wiederauftretens von Fällen in Malé wurden in der Hauptstadt und bei Reisen von Malé zu anderen Inseln ebenfalls zusätzliche Beschränkungen eingeführt. Von den verbleibenden 188 bewohnten Inseln gibt es nur auf 9 Inseln aktive Fälle, wobei im Durchschnitt auf jeder dieser Inseln ein Fall aufgetreten ist.

Gegenwärtig ist eine ausgewählte Anzahl von Resorts und Tauchsafari-Booten für den Tourismus wieder freigegeben. Der Tourismus ist das Rückgrat der maledivischen Wirtschaft und macht einen Großteil der Arbeitsplätze der Malediver aus. Er trägt auch zu mehr als einem Viertel des BIP des Landes bei und ist die Quelle von mehr als zwei Dritteln der Deviseneinnahmen des Staates. COVID 19 hat einen immensen Einfluss auf das sozioökonomische Leben der Malediver und all jener, die mit der Tourismusindustrie verbunden sind, ausgeübt. Jede plötzliche Änderung des Risikoniveaus auf den Malediven hat erhebliche Auswirkungen auf die Attraktivität der Malediven für Besucher und damit auch auf die Wirtschaft.

Touristen haben die Malediven schon immer wegen der Privatsphäre, die das Land in jedem Resort bietet, wegen der unberührten Naturschönheiten und wegen der zuverlässigen, individuell ausgerichteten Dienstleistungen, die in den Resorts angeboten werden, als Reiseziel gewählt. Die Tourismusvorschriften für COVID 19 und die geografische Streuung der Fälle im Land sowie die von den Inseln gebotene natürliche Abgeschiedenheit machen die Malediven zum idealen COVID 19 sicheren Urlaubsziel.

Quelle: Maldives Marketing and PR Corporation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.