Home / Verschiedenes / Elektrisch unterwegs immer öfter auch bei Städtereisen

Elektrisch unterwegs immer öfter auch bei Städtereisen

Das Fortschreiten elektrischer Mobilität auf unseren Straßen scheint kaum mehr aufzuhalten zu sein. Überall auf der Welt werden nicht nur immer mehr Fahrzeuge gebaut, die teils oder vollelektrisch angetrieben werden, sondern auch die für den Betrieb notwendige Infrastruktur wird stetig aufgebaut und immer dichter vernetzt. Doch es sind nicht nur E-Autos, die dafür sorgen, dass die Städte abgasfreier werden und die Umwelt geschont wird. Auch andere E-Roller und E-Scooter sind bereits in großer Anzahl auf den Straßen in aller Welt unterwegs und gehören längst zum Alltagsbild. Vor allem die kompakten elektrischen E-Scooter eignen sich geradezu ideal, um auch bei Städtetrips einfach mitgenommen zu werden und so die Fremde zu erkunden.

Unbekannte Innenstädte elektrisch erkunden

2020-12-18-Staedte
Bild von Kristof Topolewski auf Pixabay.

Wer in einer Stadt aufschlägt, in der er noch nie zuvor gewesen ist, will sich erst einmal orientieren und in vielen Fällen auch am liebsten alles auf einmal sehen. Die Zeit ist gerade bei Citytrips aber oft nur sehr knapp, da sie häufig lediglich für wenige Tage ausgelegt sind. Schnell zeigt sich, dass es schwierig wird, alle Sehenswürdigkeiten und interessanten Punkte in der Stadt auch wirklich in der geplanten Zeit zu erreichen. Darüber hinaus stellt sich nach einigen Tagen Stadterkundungstour auch häufig etwas Müdigkeit oder gar Muskelkater ein, da das viele Gehen nicht gewohnt ist. Glücklich ist, wer nicht nur auf die eigenen Beine angewiesen ist. Selbstverständlich stehen in den meisten Städten und vor allem in den touristisch interessanten auch U-Bahnnetze, Straßenbahnen und Busse zur Verfügung, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Aber nicht immer führen die Linien auch direkt an die Sehenswürdigkeiten heran und natürlich bedeutet die Nutzung des öffentlichen Verkehrs oder gar von Taxis auch einen gewissen Kostenfaktor. Vor allem in Touristenzentren sind daher immer häufiger auch E-Scooter zu sehen. Diese Roller bringen Sightseeing-Fans ohne große Anstrengung direkt an den gewünschten Zielort. Damit sparen Reisende eine Menge Zeit und Kraft und können während ihres Urlaubs zudem auch noch mehr sehen.

Passt bequem in jeden Koffer

Ein wesentlicher Vorteil der E-Scooter bei Reisen besteht darin, dass sie sich einfach in jedem Koffer verstauen lassen und damit leicht mitgenommen werden können. Der Clou ist nämlich, dass sich die praktischen Fortbewegungsmittel einfach zusammenklappen lassen. Diese Fähigkeit hilft auch dabei, wenn es darum geht, die Scooter auch im öffentlichen Nahverkehr einfach mitzunehmen. Selbstverständlich sind dann die jeweiligen Regeln des Nahverkehrsanbieters zu beachten. In Deutschland können Roller einfach kostenlos in Bahn und Bus mitgenommen werden. Dadurch lässt sich intermodaler Verkehr einfach realisieren.

Ausreichend Akkukapazität für lange Städtetouren

Wer einen ausgiebigen City-Trip plant, der will auch einiges sehen. An einem Tag können da schon einmal viele Kilometer in der Innenstadt abgespult werden. Damit diese auch mit dem E-Roller absolviert werden können, ist natürlich ausreichend Akkukapazität notwendig. Hochwertige Scooter, die sich auch bequem online im Scooter Shop bestellen lassen, beeindrucken heute bereits mit Reichweiten von bis zu 25 Kilometern pro Ladung. Mehr als ausreichend, um an einem durchschnittlichen Sightseeingtag elektrisch voranzukommen. Wesentliche Voraussetzung, um den Scooter mit auf Reisen nehmen zu können und ihn vor Ort zu nutzen, ist natürlich, dass im Hotel oder andernorts auch Lademöglichkeiten nutzbar sind, um den Akku wieder aufzufüllen. Der Scooter findet vermehrt auch nicht nur bei privaten Urlaubsreisen Einsatz, sondern auch bei Geschäftsreisen. Denn in diesem Fall können die Geschäftsreisenden den E-Scooter oft einfach im Büro der Firma, die sie besuchen, aufladen, damit sie in der Stadt, aber auch auf den oft weitläufigen Flughäfen und Bahnhöfen rasch vorankommen und damit auch entspannt und ausgeruht beim Termin erscheinen können anstatt sich abzuhetzen. Besonders reizvoll ist es natürlich, wenn sich dank des E-Scooters auch bei knapp gesetzten Geschäftsreisen der berufliche Termin mit einer kleinen Sightseeing Tour durch die Umgebung verknüpfen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.