Newsticker


Home / Verschiedenes / Ski-Pflege: Do it yourself oder doch zum Fachmann?

Ski-Pflege: Do it yourself oder doch zum Fachmann?

2021-02-25-SKi
Foto: ARKM Archiv

Ob nach Italien, Österreich, Deutschland, Slowenien oder auch Tschechien: Ein Skiurlaub ist stets beliebt. Viel Bewegung an frischer Luft, gemütliche Abende auf der Skihütte und wilde Après Ski Parties locken jedes Jahr viele Menschen in die beliebten Urlaubsgegenden. Für den sportlichen Urlaub benötigt man jedoch auch Sportausrüstung, ganz vorn mit dabei natürlich die Ski – beispielsweise von bekannten Qualitätsmarken wie Nordica Dobermann. Dass solche Ausrüstung natürlich auch Pflege bedarf, versteht sich von selbst. Das Wachsen der Ski ist zum Beispiel ein absolutes Muss, damit das geliebte Sportgerät geschmeidig bleibt und nicht beginnt zu rosten.

Wann müssen Ski gepflegt werden?

Die ganz klar unklare Antwort lautet: Je nach Intensität der Nutzung. Nutzen Sie Ihre Ski häufig, müssen sie auch häufig gewachst und geschliffen werden. Stehen sie die meiste Zeit im Schrank, reicht es meist sie ab und an zu wachsen, damit sie nicht austrocknen. Allerdings sollten die Ski-Kanten möglichst nach jeder Nutzung gründlich abgetrocknet werden, um Rost zu vermeiden.

Nutzen Sie die Ski regelmäßig und häufig, müssen auch immer wieder die Kanten geschliffen und natürlich häufiger gewachst werden. Sowohl für das Schleifen als auch für das Wachsen kann ein Fachmann in Anspruch genommen werden, bei regelmäßiger Nutzung lohnt es sich aber auch festzustellen, was genau selbst gemacht werden kann.

Für wen lohnt sich das Pflege-Set, für wen der Fachmann?

Mit unterschiedlichen Pflege-Sets in unterschiedlichen Qualitäts- und Preisklassen lassen sich unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Da sich der Preisrahmen des Zubehörs jedoch zum Teil in einer gehobenen Preisklasse abspielt, bietet sich für Personen, die nicht regelmäßig in Ski-Urlaub fahren, der Besuch beim Fachmann an. Fährt man jedoch regelmäßig und muss dementsprechend häufig wachsen und schleifen, lohnt sich die Investition.

Trifft man die Entscheidung, seine Ski selbst zu wachsen und zu schleifen, folgt die Auswahl der Pflege-Artikel: Heiß- oder Kaltwachs, Skibürste, Kantenfeile, Material, um die Ski zu fixieren und noch das eine oder andere mehr. Doch sind diese Hürden erst einmal geschafft, kann es losgehen in den heiß ersehnten Ski-Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.