Home / Aktuell / Die Seychellen und Mosambik als Traumziele für Winterflüchtlinge

Die Seychellen und Mosambik als Traumziele für Winterflüchtlinge

Sonne, Strand, Palmen und eine bunte Unterwasserwelt: Gerade im kalten Winter klingt dies verlockend. Wer Sehnsucht nach wärmeren Gefilden und Exotik hat, findet mit den Seychellen und Mosambik im Indischen Ozean zwei paradiesische Urlaubsziele, die viel Entspannung, beeindruckende Naturerlebnisse und ungewöhnliche Tierbegegnungen versprechen. Viele Informationen sowie interessante Reiseangebote gibt es beispielsweise unter www.abendsonneafrika.de.

Die Seychellen und Mosambik sind traumhafte Urlaubsziele für Winterflüchtlinge. Foto: djd/Abendsonne Afrika
Die Seychellen und Mosambik sind traumhafte Urlaubsziele für Winterflüchtlinge.
Foto: djd/Abendsonne Afrika

Geheimnisvolle Naturschönheiten

Die 115 Inseln der Seychellen gelten als die schönsten der Welt, locken mit nahezu unberührten tropischen Landschaften, freundlichen Menschen und luxuriösen Hotels. Ob auf den sogenannten “Inner Islands” Mahé, Praslin und La Digue mit ihren außergewöhnlichen Felsformationen und palmenumsäumten weißen Sandstränden oder den “Outer Islands”, die weit verstreut im Meer liegen: Schöne Strände sind überall zu finden, das türkisblaue Meer ist angenehm warm und die Korallenriffe laden zu aufregenden Tauchgängen ein. Bergwanderungen – etwa auf der Hauptinsel Mahé rund um den Jardin du Roi – sind ebenso lohnenswert wie ein Besuch des berühmten Nationalparks “Vallée de Mai” auf der Nachbarinsel Praslin. Hier stößt man auf eine Vielzahl an Palmenarten wie die bekannte “Coco de Mer”, auf zahlreiche Echsen und Vögel, Meeresschildkröten, die am Strand ihre Eier ablegen, riesige Fregattvögel, geheimnisvolle Mangrovenwälder und reißende Wasserfälle: Die Seychellen stecken voller Naturschönheiten, die sich am besten bei einem Inselhopping entdecken lassen.

Traumstrände und märchenhafte Korallenriffe

Schnorcheln und Tauchen stehen auch in Mosambik bei den Urlaubsaktivitäten an erster Stelle. Rund 2.700 Kilometer Traumküste mit puderweißen Stränden und spektakuläre Tauchwelten mit märchenhaften Korallenriffen warten in der ehemaligen portugiesischen Kolonie darauf, erkundet zu werden. Aufregende Begegnungen mit tropischen Fischen, Walhaien, Mantas, Delfinen oder sogar Buckelwalen gehören dazu und versprechen unvergessliche Eindrücke.

Zwischen Oktober und Dezember legen die Meeresschildkröten ihre Eier an den einsamen Stränden Mosambiks und der Seychellen ab. Foto: djd/Abendsonne Afrika
Zwischen Oktober und Dezember legen die Meeresschildkröten ihre Eier an den einsamen Stränden Mosambiks und der Seychellen ab.
Foto: djd/Abendsonne Afrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere