Mittwoch , 18. Oktober 2017
Home / Aktuell / Im Süden der Lüneburger Heide eine gelungene Zeit verbringen

Im Süden der Lüneburger Heide eine gelungene Zeit verbringen

Ganz im Süden wird die Landschaft der Lüneburger Heide außerordentlich vielfältig. Die von Mooren, Heideflächen, Wiesen, Wäldern und Flüssen geprägte Natur lockt zum genussvollen Eintauchen. In Verbindung mit einem abwechslungsreichen Freizeit-, Kultur- und Sportangebot lässt sich hier im Nordosten Niedersachsens eine rundum gelungene Zeit verbringen.

 

Bei den Schaufütterungen im Otter-Zentrum in Hankensbüttel kommen Groß und Klein den Tieren ganz nah. (Foto: epr/Südheide Gifhorn Tourismus)
Bei den Schaufütterungen im Otter-Zentrum in Hankensbüttel kommen Groß und Klein den Tieren ganz nah. (Foto: epr/Südheide Gifhorn Tourismus)

 

Gleich am Eingang des Internationalen Mühlenmuseums in Gifhorn glaubt man, sich in südlichen Gefilden zu befinden. Weiße Turm-Windmühlen aus Griechenland und Portugal und die ockerfarbene Mühle aus Mallorca versetzen den Besucher in Urlaubsstimmung. Der Glocken-Palast in Gifhorn ist einem Kloster im altrussischen Baustil nachempfunden. Besonders imposant sind die 50 goldenen Kuppeln, die für 50 Jahre Frieden in Deutschland stehen. Den heimischen Raubtieren begegnet der Besucher im Otter-Zentrum in Hankensbüttel. Dazu gehören der seltene Fischotter und seine nahen Verwandten, wie der Dachs, der Hermelin und verschiedene heimische Marderarten. Am besten lassen sich die eher scheuen Tiere bei den Schaufütterungen beobachten.An milden Sommerabenden ist das Badeparadies am Tankumsee eine wahre Ruhe-Oase.

 

Architektur mir Bedeutung: 50 goldene Kuppeln zieren den Glockenpalast in Gifhorn und stehen für 50 Jahre Frieden in Deutschland. (Foto: epr/Südheide Gifhorn Tourismus)
Architektur mir Bedeutung: 50 goldene Kuppeln zieren den Glockenpalast in Gifhorn und stehen für 50 Jahre Frieden in Deutschland. (Foto: epr/Südheide Gifhorn Tourismus)

 

Idyllisch eingebettet zwischen Elbe-Seitenkanal und weitläufigen Kiefernwäldern ist der See mit seinem 1.000 Meter langen weißsandigen Badestrand ein beliebter Treffpunkt für beeindruckende Sonnenuntergänge. Am Bernsteinsee zieht eine Wasserskianlage Mutige durch die kleinen Wellen. Hindernisse und Rampen lassen Raum für Sprünge, Tricks und Stunts. Wenn sich Gruppen per Planwagen auf den Weg durch die Heide machen, kredenzt die Frau des Kutschers regionaltypische Spezialitäten wie beispielsweise selbst gebackenen Streuselkuchen oder echte Hausmacherwurst. Ob Kaffeeklatsch oder Picknick – in der Heide schmeckt es erst so richtig gut. Urlauber sollten unbedingt das Kloster Isenhagen in Hankensbüttel, das Kinomuseum Vollbüttel, das Jagdmuseum Wulff in Oerrel, die Burg Brome mit den historischen Werkstätten, das Schulmuseum Steinhorst und das grandiose Gifhorner Renaissance-Schloss der Welfen besuchen. Weitere Informationen über Ausflugsziele in der Südheide Gifhorn sind bei der Südheide Gifhorn GmbH telefonisch unter 05371-9637880 und im Internet unter www.suedheide-gifhorn.de abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen