Montag , 23. Oktober 2017
Home / Aktuell / Zum 150. Geburtstag eröffnet der Karlsruher Zoo sein neues Exotenhaus

Zum 150. Geburtstag eröffnet der Karlsruher Zoo sein neues Exotenhaus

Eine Shoppingtour unternehmen, Museen besuchen, im Erlebnisbad planschen oder im Zoo auf Tierschau gehen: Langeweile kann bei einem Familienausflug nach Karlsruhe nicht aufkommen. Im Sommer und Herbst 2015 kann man sich auf besondere Highlights freuen. Denn die Fächerstadt feiert ihren 300. Geburtstag, zudem wird das 150-jährige Bestehen des Zoologischen Stadtgartens mit einem bunten Veranstaltungsprogramm begangen. Eine ganz neue Attraktion wird das sogenannte Exotenhaus sein: Ob Pfeilgiftfrösche, Faultiere, Anakondas oder andere tierische Bewohner: Wer durch die Halle des ehemaligen Tullabads spaziert, taucht in eine andere Welt ein.

Die drei Eisbären Vitus, Nika und Larissa gehören zu den Publikumslieblingen des Karlsruher Zoos. Foto: djd/Stadt Karlsruhe
Die drei Eisbären Vitus, Nika und Larissa gehören zu den Publikumslieblingen des Karlsruher Zoos.
Foto: djd/Stadt Karlsruhe

Exotische Tiere – zum Greifen nah

Ab dem Spätsommer steht das Erlebnishaus Besuchern offen. Die umgebaute Halle mit nachempfundener Fels- und Uferlandschaft sowie zahlreichen Aquarien und Terrarien beherbergt auf mehreren Stockwerken verschiedenste Tierarten, die sich zum Teil frei in der Halle bewegen können. Von mehreren Galeriepunkten aus können Fledermäuse, Äffchen, Vögel und Co. ganz genau betrachtet werden, sie erscheinen oft zum Greifen nahe. Weitere Informationen gibt es unter www.karlsruhe-tourismus.de.

Große Artenvielfalt und eine schöne Parkanlage

Aber auch Elefanten, Giraffen, Rote Pandas oder Nasenbären locken kleine und große Gäste an. Schließlich ist der Tierpark, der in die schöne Parkanlage des Stadtgartens eingebettet ist, für seine große Artenvielfalt bekannt. Zu den Publikumslieblingen gehören die Eisbären, die in der modernen Eisbäranlage beim Spielen, Tauchen und Schwimmen beobachtet werden können. Kleine Besucher gehen gerne im Streichelgehege auf Tuchfühlung mit Zwergziegen, Hauskaninchen und Shetlandponys oder toben sich auf den Spielplätzen aus. Kurzweiligen Spaß versprechen die Schaufütterungen – etwa bei den Seelöwen oder den quirligen Kurzkrallenottern. Wer möchte, kann den Zoo bei einer Rundfahrt mit Gondoletta-Booten erkunden, einen Spaziergang durch den Rosen- oder Japangarten unternehmen oder in der großzügigen Parkanlage picknicken.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen