Montag , 21. August 2017
Home / Deutschland / Wo der Weihnachtsmann fliegen kann

Wo der Weihnachtsmann fliegen kann

Dass der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten von Rentieren durch die Lüfte gezogen wird, haben viele Kinder schon gehört. Auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt können sie den “Fliegenden Weihnachtsmann” sogar sehen: Zweimal pro Tag schwebt er auf einer 125 Meter langen Strecke über den Dr.-Ruer-Platz und erzählt unterwegs eine Weihnachtsgeschichte. “Dramaturgen vom Schauspielhaus Bochum haben daran gefeilt”, verrät Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH, die den Weihnachtsmarkt veranstaltet. Übrigens stammt der wagemutige Weihnachtsmann alias Falko Traber aus einer berühmten Artistenfamilie und bietet zum ersten Mal eine besondere Showeinlage an den Wochenenden, die in dieser Form deutschlandweit einzigartig ist: Dann wird er zusätzlich an einem Seil über 84 Meter Luftlinie vom Dach des Sparkassengebäudes heruntergleiten. Mehr Informationen gibt es unter www.bochumer-weihnacht.de im Internet.

Funkensprühender Ritt über den Dr.-Ruer-Platz: Hochseilartist Falko Traber ist als Weihnachtsmann über der Bochumer Innenstadt unterwegs. Am Wochenende lässt er sich überdies von einem Seil aus einer Höhe von 84 Metern Luftlinie auf den Erdboden herab. Foto: djd/Bochum Marketing GmbH/Ingo Otto
Funkensprühender Ritt über den Dr.-Ruer-Platz: Hochseilartist Falko Traber ist als Weihnachtsmann über der Bochumer Innenstadt unterwegs. Am Wochenende lässt er sich überdies von einem Seil aus einer Höhe von 84 Metern Luftlinie auf den Erdboden herab. Foto: djd/Bochum Marketing GmbH/Ingo Otto

Neben Nervenkitzel und Artistik gehören vor allem 200 liebevoll geschmückte Stände zum Bochumer Weihnachtsmarkt – ebenso wie ein mittelalterlicher Markt rund um die Pauluskirche. Dort können sich die Erwachsenen im Armbrust- oder Bogenschießen erproben, während Fackeln den kleinen Besuchern den Weg zu Hexenhaus und Märchenzelt leuchten. Apropos Märchen: Auf dem Boulevard des Markts werden in weihnachtlich geschmückten Holzhäusern verschiedene Geschichten der Gebrüder Grimm dargestellt, von Aschenputtel bis zu Hänsel und Gretel. Per Knopfdruck kann man sich die Märchen zum Anhören abspielen lassen. Im Märchenwald kann außerdem an einem Weihnachtsdorf aus Lego-Steinen mitgebaut werden.

Feuerspucker und Gaukler gehören zu den Attraktionen des mittelalterlichen Markts, der vor Weihnachten rund um die Bochumer Pauluskirche zum Bummeln und Staunen lockt. Feuerspucker und Gaukler gehören zu den Attraktionen des mittelalterlichen Markts, der vor Weihnachten rund um die Bochumer Pauluskirche zum Bummeln und Staunen lockt. Foto: djd/Bochum Marketing GmbH/Ingo Otto
Feuerspucker und Gaukler gehören zu den Attraktionen des mittelalterlichen Markts, der vor Weihnachten rund um die Bochumer Pauluskirche zum Bummeln und Staunen lockt. Feuerspucker und Gaukler gehören zu den Attraktionen des mittelalterlichen Markts, der vor Weihnachten rund um die Bochumer Pauluskirche zum Bummeln und Staunen lockt. Foto: djd/Bochum Marketing GmbH/Ingo Otto

Doch nicht nur der Weihnachtsmarkt ist eine Reise nach Bochum wert – es lohnt sich auch, den Aufenthalt zu verlängern und das Deutsche Bergbau-Museum oder die Jahrhunderthalle Bochum – eine ehemalige Gaskraftzentrale – und darin die Show “Urbanatix” zu besuchen: Das Crossover-Spektakel zwischen Street-Art-Disziplinen und internationaler Artistik wurde als Beitrag zur Kulturhauptstadt Ruhr.2010 entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen