Home / Featured / „Green Season“: Südafrikas Highlights von Mai bis August

„Green Season“: Südafrikas Highlights von Mai bis August

Südafrika bietet das ganze Jahr über unvergessliche Urlaubserlebnisse. In den Monaten von Mai bis August, der „Green Season“, hat ein Urlaub am Kap jedoch besondere Vorteile für Besucher: weniger Andrang durch andere Touristen, die beste Zeit für Tierbeobachtung und vor allem tolle Angebote der luxuriösen Safari-Lodges machen diese Jahreszeit zum echten Geheimtipp.

 „Green Season“ nennen die Südafrikaner die Monate von Mai bis August. In dieser Zeit hat das Land am Kap einen ganz eigenen Charme. Die Luft ist durch die kühleren Temperaturen klar und frisch, einsame Strände locken zu langen Spaziergängen. Besonders für Game Drives, aber auch zum Wandern oder zur Sternenbeobachtung sind diese Monate perfekt geeignet. Zusätzlich locken viele Anbieter mit absoluten Schnäppchenpreisen.

Games Drives und Tierbeobachtung
Wenn die Temperaturen angenehm kühl werden, kommen Löwen, Elefanten und Co. aus dem sonst dichten Busch und sind auf Game Drives besonders gut zu sehen. Das trockene Klima in vielen Nationalparks sorgt dafür, dass das Gras besonders niedrig ist und sich viele Wildtiere an den wenigen verbliebenen Wasserstellen versammeln. Eine gute Gelegenheit für Besucher, die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten und tolle Fotoaufnahmen zu machen. Da viele Zugvögel im Zeitraum von Mai bis August aus nördlichen afrikanischen Ländern zur Brutzeit zurückkommen, eignet sich die „Green Season“ zudem sehr gut zur Vogelbeobachtung. Zu empfehlen sind Safaris beispielsweise im malariafreien Madikwe Game Reserve, im Hluhluwe Nationalpark oder im Krüger Nationalpark. Die Parks haben auch in der kühleren „Green Season“ angenehme Temperaturen von tagsüber durchschnittlich 20 Grad und Sonnenschein. Nur nachts können die Temperaturen in den einstelligen Bereich sinken und so empfiehlt sich für die morgendliche Pirschfahrt ein Zwiebellook. Interessant sind in dieser Jahreszeit vor allem die Sonderpreise vieler Safari-Lodges, die Besucher mit attraktiven Preisangeboten locken, wie beispielsweise zwei Nächte zahlen, drei Nächte bleiben. Neben Game Drives sind vor allem die Monate Juli-September die beste Zeit zum Whale-Watching. Denn dann kommen die Wale zur Brutzeit an die südafrikanische Küste. Bester Ausgangspunkt für die Walbeobachtung ist der Ort Hermanus im Western Cape, dort können direkt Touren gebucht werden.

Foto: South African Tourism
Foto: South African Tourism

Wandern und Star Gazing
Viele Outdoor-Liebhaber zieht es in die Drakensberge, die zur „Green Season“ mit ca. 20 Grad durchschnittlicher Tagestemperatur und zahlreichen Routen beste Wander-Voraussetzungen bieten. Besonders zu empfehlen sind Wanderungen im ukhahlamba Drakensberg Park, in dem viele Unterkünfte zur Verfügung stehen. Der Giant’s Cup Trail, eine Fünf-Tages-Wanderung entlang des Sani Pass, vorbei an Wasserfällen und Felshöhlen mit tollen Aussichtspunkten, ist bei Urlaubern sehr beliebt. Die Route kann auch auf eine Drei- oder Viertageswanderung verkürzt werden. Besucher sollten beachten, dass es nachts kühl werden kann und auf jeden Fall warme Kleidung einpackt werden sollte. Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, kann in den Drakensbergen zur „Green Season“ auch mehrtägige Radtouren buchen. Beispielsweise bietet Bike&Saddle die Fünftages-Tour Midlands Meander Cycle an, bei der Gäste auf der Fahrt das beeindruckende Panorama des Berges Giant’s Castle genießen. Neben Aktiv-Sportarten ist auch Star Gazing eine Aktivität, die Touristen zur „Green Season“ lieben. Der Ort Sutherland in der Karoo-Wüste im Northern Cape ist bekannt für sein Planetarium. Zur Trockenzeit, wenn die Luft besonders klar ist, erleben Romantiker dort einen unglaublichen südafrikanischen Sternenhimmel. Das Planetarium bietet geführte Touren ab 4 EUR an, bei denen Gäste spannende Informationen zu den Sternenkonstellationen der südlichen Erdhalbkugel erhalten. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in lokalen Guesthouses, die zur „Green Season“ günstige Tarife anbieten, beispielsweise das The Whitehouse Inn ab 24 Euro pro Person im DZ.

Günstige Urlaubsangebote
Ein weiterer Vorteil für alle Südafrika-Besucher der „Green Season“ sind die günstigen Urlaubsangebote. Von luxuriösen Luxus-Lodges, Sterne Restaurants, aber auch Angeboten für kombinierte Touren und ausgefallene Aktivitäten: Von Mai bis August ist alles noch günstiger als in den südafrikanischen Sommermonaten. Beispielsweise bietet die Fünf-Sterne Motswiri Private Safari Lodge im Madikwe Game Reserve Übernachtungen pro Person im DZ ab 205 EUR an, in der Vier-Sterne Hoyo Hoyo Tsonga Lodge im Krüger-Nationalpark übernachten Gäste preisgünstig für 243 EUR pro Person im DZ, beide Lodges inklusive zwei Pirschfahrten pro Tag und Verpflegung. Zudem können Besucher der Regenbogennation in der „Green Season“ ohne Vorbuchung ganz individuell und spontan durch das Land reisen.

Quellennachweis:KPRN network

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen