AktuellKurzreise

Happy Hanami – Zum Kirschblütenfest nach Japan

Ein Reise-Schmankerl für die Leser von Reiseratgeber24.de:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schönheit und Vergänglichkeit liegen während der Kirschblütenzeit in Japan von März bis Anfang April ganz nah beieinander. Wenn unzählige rosafarbene und weiße Blüten das Land wie Zuckerguss überziehen, beginnt in Japan der Frühling. „Die Japaner feiern in dieser Zeit Hanami, was so viel bedeutet wie Blüten betrachten“, weiß Japan-Expertin Franziska Helmle, Reiseexpertin im DER Reisebüro Konstanz. Sie hat selbst vier Jahre lang im Land des Lächelns gelebt, spricht Japanisch und weiß, wann und wo sich die Sakura-Blüten am schönsten entfalten: „Im Süden blühen die Kirschblüten bereits Anfang März, bevor sie zwischen Ende März und Anfang April auch den Norden verzaubern. Darüber, wo die Blüten gerade in voller Pracht stehen, informiert während der Kirschblütenzeit täglich die Kirschblütenvorhersage im japanischen Fernsehen.“

Quelle: agentur05
Quelle: agentur05

Nicht nur Reisende aus aller Welt sind von den Kirschblüten fasziniert. Auch viele Einheimische nehmen sich Urlaub, um die Zeit mit ihren Familien und Freunden beim Picknick unter den Kirschblütendächern zu verbringen. „Die beliebtesten Hanami-Plätze, wie der Ueno Park in Tokyo oder der Matsuma Park in Hokkaido, sind voller Menschen. Nicht selten lassen Firmen die besten Plätze schon frühmorgens von jungen Angestellten mit blauen Plastikplanen reservieren“, so die Reiseexpertin. Auch die Nachfrage nach Übernachtungsmöglichkeiten ist in der Kirschblütenzeit sehr hoch. „Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich so früh wie möglich um die Reisebuchung kümmern, um den Japan-Urlaub dann voll und ganz genießen zu können.“

Für alle, die sich nach ein paar Tagen am Blütenmeer satt gesehen haben, zeigt sich Japan auch gerne noch von einer ganz anderen Seite. „Nur wenige Touristen wissen, dass es südlich von Tokio sogar weiße Sandstrände und tropische Natur gibt. Vor der kleinen Insel Mikura kann man sogar mit wilden Delfinen schwimmen – ein wirklich unvergessliches Erlebnis“, schwärmt Franziska Helmle.

Quelle: agentur05

ARKM.marketing


Sven Oliver Rüsche

Sven Oliver Rüsche ist Gründer und Herausgeber von Reiseratgeber24. Auch wenn er überwiegend sich um die Geschäftsführung vom Portalbetreiber ARKM Online Verlag kümmert, springt er gerne redaktionell ein und bringt sein jahrzehnte langes Know-how als Fotograf und Videojournalist ein. Er ist unter redaktion@reiseratgeber24.de erreichbar.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"