Home / Aktuell / „Neue Gartenhorizonte“: Landschaftserlebnisse in der Gartenregion

„Neue Gartenhorizonte“: Landschaftserlebnisse in der Gartenregion

Balkonien, der eigene Garten oder der kleine Park um die Ecke: Diese Orte des Rückzugs sind wichtig, um dem Alltag entfliehen zu können. Die Region Hannover bietet aber auch Naherholungsmöglichkeiten, die um ein Vielfaches grenzenloser erscheinen: Landschaften. Unter dem Motto „Neue Gartenhorizonte – Landschaftserlebnisse““ führt das Veranstaltungsprogramm 2016 der Gartenregion Hannover von Ende Mai bis Ende September hinaus ins Leinetal, in die Moorgeest oder die Calenberger Börde. An über 30 Tagen gibt es viel zu erleben: eine bunte Mischung aus Entspannung und Bewegung, Naturerfahrungen, urbanen Begegnungen und landwirtschaftlichen Entdeckungen, dazu Feste, Lesungen, Ausstellungen, Theater und Musik. Nachzulesen im Programmheft, das jetzt auch gedruckt vorliegt.

Los geht es am 29. Mai mit der Tour de Flur am Gehrdener Berg. Verbunden durch einen Radrundkurs präsentieren sieben Familien ihre landwirtschaftlichen Höfe und Arbeitsschwerpunkte. Den Schlusspunkt setzt am 30. September die Naturerlebnistour
„Baumpilze und Bruchwälder“ speziell für sehbehinderte Menschen, die ins Tote Moor und ans Steinhuder Meer führt. Und dazwischen? Gibt es unter anderem Kunst zu entdecken:
Zwei hochwertige Open-Air-Ausstellungen öffnen in diesem Sommer ihre Tore. Zwischen Juni und September setzt die IntraRegionale 2016 (12. Juni bis 30. September)
Akzente: zehn Orte in der Region, zehn internationale Künstler, zehn aktuelle Positionen der Landschaftskunst. Wer alle Kunstwerke sehen will, nimmt am besten an der Kunst(Bus)Tour“ am 12. Juni teil. Kreuz und quer geht es durch die Region,
von Landschaft zu Landschaft, von Objekt zu Objekt – Gespräche und gemeinsames Mittagessen mit den Künstlern und Ausstellungsmachern inklusive.

Foto: Rittergut Erichshof
Foto: Rittergut Erichshof
Foto: BiRo GmbH Co.KG
Foto: BiRo GmbH Co.KG

Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung Neue Kunst in alten Gärten (21. August
bis 25. September), die diesmal unter dem Titel „Morgen |Tomorrow“ stattfindet. Die präsentierten Kunstwerke lohnen ebenso einen Besuch wie die außergewöhnlich schönen Parkanlagen der beiden Rittergüter Ober- und Untergut Lenthe.

Und sonst? Locken zum Beispiel kleine, feine Veranstaltungen wie die Musikalische Lesung mit Echo (3. Juni): Unter der Dornröschenbrücke in Hannover-Linden läuten die literarische Komponistin Marie Dettmer und der Saxophonist Karsten Gohde den
Sommer ein. In den Sommerferien gehen kleine Naturonauten zwischen sieben und zehn Jahren auf eine spannende Hörsafari rund um das Schloss Marienburg (7. Juli). Und für den rollenden Poetry Slam Literadeln! (9. Juli) pumpt die hannoversche Dichter-Szene ihre Schläuche und Lungen auf und übt sich abwechselnd in rhythmischem Treten und Metrik. Ungewöhnliches alpines Flair verspricht das Kino am Kalimandscharo auf dem Waldberg Empelde (12. und 13. August). Das Berg-Film-Picknick überrascht seine Gäste mit zwei Bergsteigerdramen, Tiroler Brotzeit und Jimi Hendrix auf der Zither. Zu einem
entspannten spätsommerlichen „Picknick-Konzert mit coolem Jazz und charmantem Gemüse“ (28. August) lädt der Jazzchor Hannover ein.

Premiere feiert in diesem Jahr die Landskate (19. Juni), eine Skateboard-Überlandtour von Empelde zum Wasserpark Wennigsen. Zum zweiten Mal hingegen können sich sportliche Gartenregionsfans ihre Inliner unter die Füße schnallen und bei der Skate to See (7. August) mitfahren. Diesmal rollt das Feld der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Hannover durch das Burgwedeler Land bis zum Hufeisensee im Wietzepark in Isernhagen.

Foto: Detlef Rehbbock-soulstyle
Foto: Detlef Rehbbock-soulstyle

Im September ist dann Erntezeit. Mit den Kulinarischen Streifzügen über den Bauernmarkt am Ernst-August-Platz (4. September) und dem Apfelfest im Willy-Spahn-Park (11. September) klingt die Gartenregion aus.

Weitere Informationen
Das Programmheft „Neue Gartenhorizonte – Landschaftserlebnisse in der Gartenregion Hannover“ ist kostenlos im Bürgerbüro der Region Hannover, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, der Tourist Information Hannover, Ernst-August-Platz 8 und bei den Städten und Gemeinden in der Region Hannover erhältlich. Zum Herunterladen steht die Broschüre im Internet unter www.gartenregion.de bereit.

Quellennachweis: Region-Hanover.de