Donnerstag , 23. November 2017


Home / Featured / Historischer Urlaub in St. Petersburg/Clearwater

Historischer Urlaub in St. Petersburg/Clearwater

ST. PETERSBURG/CLEARWATER | (kms) – Der Sommer naht – und mit ihm die Träume vom herrlichen Urlaub. Wer sich während dieser Auszeit gerne mit der Kultur und Geschichte anderer Länder befasst, ist in St. Petersburg/Clearwater in Florida genau richtig. Am besten starten geschichtsinteressierte Besucher in Largo. Ihre Nähe zum Pinewood Cultural Park macht die Stadt besonders, denn dort liegt das Heritage Village. Dieses ist ein historisches Museum mit insgesamt 28 erhaltenen Bauten, unter anderem einer Schule, Kirche und einem Zugdepot. Besucher lernen hier viel über Floridas Vergangenheit und seine frühen Bewohner.

Ob Kultur oder Geschichte – St. Petersburg/Clearwater hat alles zu bieten Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
Ob Kultur oder Geschichte – St. Petersburg/Clearwater hat alles zu bieten Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Auch sollten sich Besucher dem schönen Städtchen Tarpon Springs mit seinem reichen griechischen Erbe, den vielen Boutiquen und Restaurants widmen. Neben dem Aquarium oder einer Führung durch die Kathedrale verlocken natürlich besonders die Sponge Docks zu einem Ausflug. Diese befinden sich entlang des Anclote Flusses. Hier wurden in den frühen 1900er Jahren große Mengen an Naturschwämmen entdeckt, woraufhin es vor allem griechische Schwammtaucher an diesen Ort nördlich von Palm Harbor zog. Gäste können hier an einer spannenden Schwammtaucher-Bootstour teilnehmen oder im Spongeorama, einem liebevoll eingerichteten Theater und Museum, etwas über die Geschichte der Stadt erfahren. Danach laden verschiedene Restaurants und Cafés wie Mama’s Greek Cuisine, Hellas oder Mykonos zur Stärkung und Entspannung ein. Wer den Daheimgebliebenen ein Souvenir mitbringen möchte, wird am Dodecanese Boulevard fündig. Hier findet sich von Naturschwämmen und Olivenseife bis zu Haushaltswaren alles, was das Herz begehrt. Wissbegierige Gäste haben die Möglichkeit, direkt von den Sponge Docks mit einer Fähre hinüber zum Anclote Key Preserve State Park mit seinem prächtigen Leuchtturm, dem Anclote Key Lighthouse, zu fahren. Während der Überfahrt erfahren Gäste viel Wissenswertes über die Geschichte von Tarpon Springs, sie sehen Delfine und eine Vielzahl von verschiedenen Vögeln, ganze 43 Arten sind im State Park beheimatet. Der Park besteht aus den Inseln Anclote Key, North Anclote Bar, South Anclote Bar und Three Rooker Island.

Ein weiterer Tag eignet sich hervorragend für einen Besuch des Ortes Dunedin mit seinem schottischen Erbe. Im Jahr 1899 gründeten zwei schottische Auswandererfamilien die Stadt und benannten sie nach dem Originalnamen ihrer Heimatstadt Edinburgh, allerdings in der gälischen Variante. Dessen Hauptstraße ist gesäumt von Antiquitätenläden, Kunstgalerien, Pubs und gehobenen Restaurants. Sehenswert ist das Dunedin Historical Museum, das in einem restaurierten Bahnhof untergebracht ist. Die schottischen Einflüsse auf sich wirken lassen können Gäste im Celtic Shop of Dunedin und bei den jährlich stattfindenden Highland Games. Diese finden seit 1966 statt und umfassen traditionelles Tanzen, sportliche Wettbewerbe wie Steinschleudern und Gewichtwerfen und musikalische Highlights mit Dudelsack- und Pfeifenspielern. Bei einer Pause mit selbstgebrautem Ale in der Dunedin Brewery kann der Tag wunderbar ausklingen.
Weitere Informationen unter www.visitstpeteclearwater.com

Quellennachweis: Marcus Feuerstein, Kaus Media Services

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen