Donnerstag , 19. Oktober 2017
Home / Aktuell / Bad Schlema im Erzgebirge setzt auf die positiven Kräfte des Edelgases

Bad Schlema im Erzgebirge setzt auf die positiven Kräfte des Edelgases

(djd). Es gibt viele Heilbäder in Deutschland. Doch Menschen mit Erkrankungen am Bewegungsapparat und chronischen Schmerzzuständen oder Atemwegsproblemen setzen oftmals gezielt auf die Behandlung mit Radon. Das Edelgas kann das Immunsystem stimulieren und soll die Selbstheilungskräfte besonders positiv anregen. Allerdings kommt es nur an wenigen Orten in Deutschland in der für medizinische Zwecke notwendigen Konzentration vor. Über eine der stärksten Radonquellen der Welt verfügt das traditionsreiche Radonheilbad Bad Schlema im Erzgebirge.

Mitten im Erzgebirge liegt das Radonheilbad Bad Schlema mit einer der stärksten Radonquellen der Welt.
Foto: djd/Fremdenverkehrsverein Schlematal/BUR Werbeagentur

Heil- und Wellnessanwendungen

Inmitten einer reizvollen Landschaft treffen sich Gesundheitsurlauber und Kurgäste, um bei Heil- und Wellnessanwendungen zu regenerieren. Das staatlich anerkannte Radonheilbad nutzt die Wirkung des Radonwassers seit gut 100 Jahren. Im Kurmittelhaus werden Wannen- und Trockengasbäder mit Radon verabreicht, bei denen das Edelgas über die Haut in den Körper gelangt. Vor allem Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Arthrosen, rheumatische Beschwerden und Stoffwechselerkrankungen sprechen gut auf diese Therapieform an.

In radon- oder solehaltigen Badegenuss kommt man auch im Gesundheitsbad Actinon mit seinen 650 Quadratmetern Wasserfläche im Innen- und Außenbereich. Finnische Saunen, ein Dampfbad, ein Sanarium mit Düften und Farblichteffekten sowie ein Eisbrunnen runden das Erholungs- und Entspannungsangebot ab. Vor dem Eintauchen in die wohlig-warme Welt empfiehlt sich ein Spaziergang an der frischen Luft, zum Beispiel durch den abwechslungsreichen Kurpark oder auf einem der zahlreichen Wander- oder Terrainkurwege. Weitere Informationen rund um das Radonheilbad gib es unter www.kurort-schlema.de.

Ayurveda im Erzgebirge

Zum umfangreichen Kur- und Wellnessangebot des Ortes gehört auch das erste sächsische Ayurveda-Center, in dem die traditionelle Heilkunst aus Indien originalgetreu angewandt wird. Entgiftung und Harmonisierung des Körpers stehen dabei im Vordergrund. Das Angebot umfasst neben einer speziellen Ernährungslehre Behandlungen wie Massagen, Dampfbäder und Ölgüsse. Ayurveda erweist sich bei der Behandlung verschiedener Beschwerden wie Diabetes, Schlafstörungen und hohem Blutdruck als förderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.