Montag , 23. Oktober 2017
Home / Aktuell / Mit Rad und Schiff die schönsten Seiten der Donau kennenlernen

Mit Rad und Schiff die schönsten Seiten der Donau kennenlernen

Durch malerische Gegenden rollen und hinter der nächsten Kurve Entdeckungen machen – das gehört zum Reiz einer Radtour. Ohne selbst aktiv sein zu müssen, zieht dagegen die Landschaft bei einer Schifffahrt an einem vorbei. Bei einer kombinierten Rad- und Schiffstour genießen Reiselustige beide Perspektiven. Diese abwechslungsreiche Urlaubsvariante steht deshalb hoch im Kurs.

 

Budapest ist einer der Höhepunkte der kombinierten Rad- und Schiffstour. Foto: djd/Donau Touristik GmbH
Budapest ist einer der Höhepunkte der kombinierten Rad- und Schiffstour.
Foto: djd/Donau Touristik GmbH
Passau – Wien – Budapest

Spezialreiseveranstalter “Donau Touristik” bietet ein breit gefächertes Tourenprogramm mit aufeinander abgestimmten Leistungsbausteinen. Jeden Tag können die Gäste sich aufs Neue entscheiden, ob sie lieber aktive Radfahrer oder gemütliche Passagiere sein wollen. Das schwimmende Hotel hat außerdem den Vorteil, dass man nicht jede Nacht eine neue Unterkunft suchen muss.
Beeindruckende Erlebnisse zu Land und zu Wasser verspricht die kombinierte Rad- und Schiffstour von Passau über Wien nach Budapest. Die achttägige Erlebnisreise hat viele Naturhighlights und kulturelle Sehenswürdigkeiten im Gepäck. Unter www.donau-touristik.net wird der Reiseverlauf detailliert beschrieben.

Zeit für Naturerlebnisse und Stadtbesichtigungen

Bereits am ersten Reisetag passiert die “MS Amadeus” die berühmte “Schlögener Schlinge”, wo sich die Donau in einer engen Kehre um 180 Grad wendet. Ab hier können Unternehmungslustige dann auch aufs Rad umsteigen und nach eigenem Tempo durch das unbesiedelte Engtal bis Ottensheim fahren. Am folgenden Tag steht dann entweder eine Stadtbesichtigung in Wien auf dem Programm oder eine Radtour durch den Nationalpark Donauauen. Budapest und Bratislava sind die weiteren Highlights auf der Strecke und zum Schluss erwartet die Radfahrer die Königsetappe des Donauradweges – die UNESCO Weltkulturerberegion Wachau. Alle Tagesetappen können je nach Wunsch und Fitness “am Schiff liegend” überbrückt werden. Wer also lieber an Bord bleibt, genießt derweil den Komfort des 110 Meter langen Kreuzfahrtschiffes mit Restaurant, Panoramabar, Salon und Bibliothek. Das großzügige Sonnendeck lockt mit Whirlpool und Lido-Bar.

In der Panoramabar lässt es sich auch bei schlechterem Wetter gemütlich sitzen. Foto: djd/Donau Touristik GmbH
In der Panoramabar lässt es sich auch bei schlechterem Wetter gemütlich sitzen.
Foto: djd/Donau Touristik GmbH

 

Die Karlskirche in Wien gehört zu den Sehenswürdigkeiten bei der Stadtbesichtigung. Foto: djd/Wien Tourismus/Karl Thomas
Die Karlskirche in Wien gehört zu den Sehenswürdigkeiten bei der Stadtbesichtigung.
Foto: djd/Wien Tourismus/Karl Thomas

 

Abends wird der Burgpalast in Budapest festlich angestrahlt. Foto: djd/Donau Touristik GmbH
Abends wird der Burgpalast in Budapest festlich angestrahlt.
Foto: djd/Donau Touristik GmbH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen