Donnerstag , 19. Oktober 2017
Home / Aktuell / Urlaub machen und damit Gutes tun – Zugunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke: Schäferei Rolfs versteigert Wochenendaufenthalt

Urlaub machen und damit Gutes tun – Zugunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke: Schäferei Rolfs versteigert Wochenendaufenthalt

Büsumer Deichhausen, 3. September 2012. Kinder und ihr Wohl liegen Familie Rolfs besonders am Herzen. In ihrer Schäferei bei Büsum bieten sie Ferien auf dem Bauernhof für die ganze Familie – ein kleines Paradies an der Nordsee mit zahlreichen Tieren und vielen Aktivitäten speziell für die Kleinen. Im Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke dreht sich auch alles um Kinder, allerdings um solche, die eine begrenzte Lebenserwartung haben. Die Schäferei Rolfs möchte das Kinderhospiz in seiner wichtigen Arbeit unterstützen und versteigert daher einen Wochenendaufenthalt im Internet-Auktionsportal eBay. Der Erlös dieser Auktion geht zu einhundert Prozent an das Kinderhospiz. Die Versteigerung startet am 20. September 2012 und endet nach zehn Tagen am 29. September. Startgebot ist 1 Euro.
Petra Rolfs, ihr Mann Helmuth und ihre Kinder Linn, Maas, Neel und Fee hoffen auf einen hohen Verkaufspreis, damit sie dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke eine entsprechend große Summe überweisen können. Versteigert wird ein Arrangement vom 14. bis 16. Dezember 2012, ein Paket zum Santa Lucia-Lichterfest im Wert von 295 Euro. Es beinhaltet zwei Übernachtungen in einer 60 qm Quadratmeter großen Vier-Sterne-Wohnung für zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern, hausgemachtes Frühstück im Bauernhofcafé mit vielen Spezialitäten vom Schafhof, Santa Lucia-Abendbrot am Freitag und Samstag sowie alle Basteleien und Vorbereitungen für den Höhepunkt des Wochenendes, den Lichter-Ritt zu Ehren der Heiligen Lucia. Diese hat vor Jahrhunderten bedürftige Menschen mit Lebensmitteln und Kleidung in Kellern und Gewölben versorgt und dabei einen Kerzenkranz auf dem Kopf getragen, um beide Hände frei zu haben. Sie brachte den Menschen damit Licht in die dunkle Zeit. Ein bisschen Licht soll auch diese Spende den Menschen der Sternenbrücke bringen.
Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke hilft Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit begrenzter Lebenserwartung ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können. Ärzte, Pfleger und Therapeuten begleiten die erkrankten Gäste und ihre Angehörigen auf dem schwierigen Weg, um ihr Gefühl von Alleinsein und Isolierung zu lindern und sie seelisch und körperlich zu entlasten. Die Aufwendungen für die palliativ-medizinisch-pflegerische Versorgung werden nur zur Hälfte von den Kranken- und Pflegekassen finanziert. Um auch Familien einen Aufenthalt in der Sternenbrücke zu ermöglichen, die unter finanziell angespannten Verhältnissen leben, ist das Hospiz auf Spenden angewiesen.

 

Die Schulponys Yogi und Winnipuh  © Schäferei Rolfs

Über die Schäferei Rolfs
Unter dem Motto „Familienurlaub an der Nordsee“ bietet die Schäferei und Reiterei Rolfs bei Büsum 11 Ferienwohnungen und ein Ferienhaus auf ihrem Bauernhof an. Im angegliederten Bauernhofcafé wird täglich ein Frühstücksbuffet angeboten, das vorwiegend aus hauseigenen Produkten besteht. Auf die Kinder wartet ein tägliches Programm: von der Jahreszeitenwerkstatt, in der sie jahreszeitenabhängig alles über das Leben auf dem Bauernhof lernen können, über Theateraufführungen bis zu zahlreichen Aktivitäten rund ums Reiten. Das Ehepaar Petra und Helmuth Rolfs bewirtschaftet den Hof im Dithmarschen in der zweiten Generation als Vollerwerbsbetrieb mit Ackerbau und Tierhaltung, wobei der Schwerpunkt auf der Schäferei liegt. Auf dem Hof leben Schafe, Pferde, Schweine, Kühe, Hunde, Katzen und Kaninchen – natürlich alle zum Anfassen und Schmusen.
Ausführliche Informationen über den Hof und die zahlreichen Aktivitäten gibt es unter www.schaeferei-rolfs.de

 

 

Kinder der Sternenbrücke  © Kinder-Hospiz Sternenbrücke

 

Zehntägige Auktion auf eBay ab 20. September 2012 / Versteigerung von zwei Übernachtungen für bis zu fünf Personen inklusive Verpflegung und Programm / Erlös geht zu einhundert Prozent an Hamburger Kinderhospiz

 

 

Quellennachweis: Heike Brinkmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen