Montag , 29. November 2021
Newsticker

Zum Luther Jahr 2017 in die Städte der Reformation

500 Jahre Reformation sind nicht nur ein Grund zu feiern, sondern auch zu reisen. Gebeco nimmt das Luther-Jahr 2017 zum Anlass, Gäste auf eine Reise in die Geburtsorte der Reformation zu begleiten. Zusammen begeben sich die Reisenden auf die Spuren des Reformators Martin Luthers und entdecken Orte, an denen sich Wendepunkte der deutschen Geschichte ereignet haben. Alle Reisen sind im Reisebüro und im Internet buchbar.

Reisebeispiel

Luther-Jahr 2017 – Städte der Reformation

Willkommen zu einer Reise in das Kernland deutscher Geschichte! Die 5-Tage-Dr. Tigges Studienreise führt in die Reformations-Städte Wittenberg, Eisleben, Erfurt und Eisenach. Beide nationalen Sonderausstellungen im Lutherhaus und auf der Wartburg stehen mit auf dem Programm. Jeder Tag, den die Reisenden auf den Spuren des Reformators Martin Luthers verbringen, offenbart ihnen neue Einblicke in die Persönlichkeit des ehemaligen Mönches. Besonders die historischen Konsequenzen, die seine theologische Kritik für Deutschland und Europa hatte, werden auf der Reise greifbar. Die Studienreiseleitung liegt in der Hand eines studierten Historikers, der die Gruppe sogar bis zu der Stelle unterhalb des Rennsteigs führt, an der Luther zum Schein gefangen genommen wurde. Die Reformationsreise beginnt in der Lutherstadt Wittenberg und die Gruppe entdeckt bei einem Stadtrundgang alle Wirkens-Stätten Luthers, wie die Schloss- und Stadtkirche, den Markt und das Lutherhaus. An der Schlosskirche findet die Gruppe den Ort des legendären Thesenanschlags vom 31. Oktober 1517 und erfährt, wie das Gotteshaus zum machtvollen Symbol der Reformation wurde. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist die Lutherhalle. Das ehemalige Luthersche Wohnhaus beherbergt das weltweit größte Museum zur Reformationsgeschichte.

Foto: Pixabay.com

Zu den Exponaten gehören Luthers Mönchskutte, die 10- Gebote-Tafel von Lucas Cranach, Luthers Bibel sowie zeitgenössische Handschriften und Medaillen. Während der Führung durch die Ausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“ im Augusteum, dem Vorgebäude des Lutherhauses, begleitet die Gruppe den jungen Luther auf dem Weg zur Reformation und versteht die Bedeutung seines Wirkens für die Menschen bis in die Gegenwart hinein. In Eisleben wartet Luthers Geburtshaus und eröffnet einen aufschlussreichen Einblick in das Leben der Familie Luther. Die Gruppe begibt sich außerdem in Luthers Taufkirche Sankt Peter und Paul und besucht die Kirche Sankt Andreas, den Schauplatz Luthers letzter Predigt. Aber auch die Stadt Erfurt prägte Luther vor allem als Student, Magister und jungen Mönch. Die Reisenden steigen hinauf zu Dom und St. Severi, an die Orte, an denen der Student Luther Vorlesungen hörte und in denen er einige Jahre später zum Priester geweiht wurde. Im Augustinerkloster erlebt die Gruppe, wie Luther als Mönch lebte und welche Motive ihn zu der Entscheidung, Mönch zu werden geführt haben. In Eisenach lebte Luther als Schüler und viele Jahre später als Junker Jörg auf der Wartburg.

Kurfürst Friedrich der Weise war es, der den Reformator 1521 auf dem Rückweg vom Reichstag zu Worms zum Schein gefangen nahm. Der Weg führt weiter hinauf zur Wartburg. Hier übersetzte Luther das Neue Testament ins Deutsche und schuf nebenbei die Grundlagen des modernen Hochdeutschen. Die Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ führt die Gruppe in die kultur- und geistesgeschichtlichen Folgen von Luthers protestantischer Lehre ein. Wer noch weiter auf den Spuren des Reformators weilen möchte, der kann einen Abstecher nach Coburg zur Bayerischen Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ planen oder besucht Berlin: Im Deutschen Historischen Museum lockt die Sonderausstellung „500 Jahre Protestantismus in der Welt“.

Quellennachweis: Gebeco

One comment

  1. Sehr geehrten Damen und Herren,

    ich möchte gerne eine Reise auf Luther Spuren teilnehmen, am liebsten aus Oberberg.
    Darf ich Sie bitten mir einen Terminplan und Abfahrtstationen zu senden.
    Vielen Dank in voraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.