Home / Aktuell / Die Ferienregion Lana in Südtirol begeistert 2017 mit zahlreichen Events

Die Ferienregion Lana in Südtirol begeistert 2017 mit zahlreichen Events

Lokale Spezialitäten wie Kastanienbier oder Apfelchips probieren, neue spannende Künstler entdecken oder auf dem Rücken von Lamas die Gegend erkunden – das und noch vieles mehr bietet die Ferienregion Lana im Meraner Land ihren Gästen. Das ganze Jahr hindurch lockt die Destination in Südtirol mit zahlreichen Festen und Veranstaltungen. Diese finden dank des milden Klimas oftmals unter freiem Himmel statt und sorgen für ein buntes Treiben in Lana und den umliegenden Ortschaften. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es telefonisch unter +39 0473 561770, per E-Mail an info@lana.info und auf www.lana.info.

Bild: © Tourismusverein Lana und Umgebung/Helmuth Rier

Kultur und Musik

Kunst und Kultur werden in der Ferienregion Lana großgeschrieben und so stellen die lokalen Vereine zusammen mit dem Tourismusverein jedes Jahr ein kreatives und vielfältiges Programm für Gäste auf die Beine. Dabei wird bei allen Veranstaltungen gelebte Tradition gekonnt mit Innovation und dem Mut zu neuen Ansätzen verbunden. Beispielsweise kommen Freunde der Jazzmusik von 1. bis 7. Mai 2017 täglich beim Festival „Lana meets Jazz“ auf ihre Kosten. Es steht ganz im Zeichen der musizierenden Jugend Südtirols, bei dem bekannte und aufstrebende Künstler gemeinsam auftreten. Von 18. bis 28. Mai begeistert das Kulturfestival LanaLive mit Musikdarbietungen, Filmaufführungen und Ausstellungen. Zentrales Thema ist die Verkehrsstraße Via Lombarda, die vom Meraner Talkessel nach Mailand führt und mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln vorgestellt wird. Die alljährlichen Freilichtspiele Lana zeigen von 12. bis 28. Juli 2017 das Stück „Don Camillo und Peppone“. Leseratten besuchen von 30. August bis 1. September die 32. Literaturtage mit Lesungen und Buchvorstellungen renommierter internationaler Autoren. In der Vorweihnachtszeit erfreuen sich der Sterntaler-Weihnachtsmarkt im Zentrum von Lana und ab Ende Dezember die Theateraufführungen der vierten Winterfestspiele am Vigiljoch großer Beliebtheit.

Essen und Trinken

Dass die Region kulinarisch weit mehr als den Apfelanbau zu bieten hat, zeigen verschiedene Veranstaltungen das ganze Jahr über. Im Rahmen der Blütenfesttage zwischen dem 1. und 15. April präsentieren 51 Bauern- und vier Gastronomiestände Südtiroler Spezialitäten. Zudem kann nach Anmeldung an geführten Touren durch die Obstwiesen oder an Kochkursen mit essbaren Blumen und Frühlingskräutern teilgenommen werden. Aber auch außerhalb der Blütenfesttage verkaufen regionale Landwirte bei regelmäßigen Bauernmärkten ihre selbst hergestellten Produkte. Die „Keschtnriggl“-Kastanientage vom 12. Oktober bis 5. November zählen zu den wichtigsten Terminen im regionalen Veranstaltungskalender. Während dieser Zeit erfahren Urlauber bei Treffen mit ortsansässigen Bauern Interessantes über die Herbstfrucht, genießen in ausgewählten Restaurants traditionelle und moderne Kastanien-Gerichte und feiern zusammen mit den Einheimischen das Ketschnfestl im Dorf Völlan. Hier warten Musik, ein Bauernmarkt, altes Handwerk, bäuerliche Gerichte und Kastanienspezialitäten.

Aktiv für Groß und Klein

Sportlich aktive Gäste finden in der Ferienregion Lana vor allem in den Frühjahrs- und Sommermonaten viele Möglichkeiten. Zwischen dem 22. April und 20. Mai veranstaltet der Tourismusverein ein Wandercamp, bei dem Urlauber zusammen mit Gleichgesinnten bei geführten Touren die beliebtesten Sehenswürdigkeiten erkunden und in urige Gaststätten einkehren. Beim Mountainbikecamp von 20. Mai bis 3. Juni zeigen Guides Hobby-Bikern die schönsten Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Gäste der teilnehmenden Partnerbetriebe nehmen kostenlos an den Touren beider Camps teil, andernfalls betragen die Gebühren 18 Euro für eine Wanderung und 20 Euro für eine Moutainbike-Tour. In der Ferienzeit im Sommer ist dann vor allem für die kleinen Gäste reichlich Abwechslung geboten. Der Kindersommer in Lana hält von 3. Juli bis 31. August täglich neue Abenteuer wie Wandern mit Lamas oder Klettern im Hochseilgarten bereit und macht die Region auch für einen Familienurlaub attraktiv. Teilnehmen dürfen Kinder zwischen sechs und 14 Jahren, die Preise bewegen sich von sechs Euro für einen Kochkurs bis 31 Euro für das Kinderrafting.

Über die Destination

Die zwischen Meran und Bozen im Etschtal gelegene Ferienregion Lana ist die größte und älteste Apfelanbaugemeinde Südtirols. Doch die Region hat weit mehr zu bieten als die beliebte Frucht. Neben zahlreichen Veranstaltungen sprechen ein alpin-mediterranes Flair, abwechslungsreiche Kulinarik vom traditionellen Törggelen bis hin zum ersten vegan-vegetarischen Gourmetrestaurant Südtirols sowie sanfte Bewegung auf drei unterschiedlichen Höhenlagen für einen Urlaub in der Region. Mit einem breiten Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz über Ferienwohnungen und Bauernhöfe bis hin zum Fünf-Sterne-Hotel bietet die Ferienregion etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Quellennachweis: STROMBERGER PR / Tourismusverein Lana und Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere