AktuellUnterwegs mit dem Rad

Wasser, Weite, Wadenmuskeln

Mehr Meer geht nicht – jedenfalls nicht für Radurlauber: Norwegens neuer Fernradweg „Atlanterhavsruta“ führt zwischen Kristiansund und Ålesund durch eine der kontrastreichsten Küsten- und Insellandschaften Norwegens. Die insgesamt 200 Kilometer lange Strecke in der Region Møre & Romsdal ist als Nationale Radroute 1 durchgehend asphaltiert und mit burgunderroten Schildern markiert.

Foto: Mattias Fredriksson / visitnorway.com
Foto: Mattias Fredriksson / visitnorway.com

Zum Raderlebnis gehört bei der Fahrt über die zahlreichen Inseln und Schären wie Averøy, Fræna, Aukra, Orta, Harøy und Sandøy auch die Nutzung der zahlreichen Fähren, die das Archipel verbinden. Norwegens faszinierende Natur mit Wind, Wellen und Wasser ist ständiger Begleiter. Abstecher beispielsweise zur berühmten, rund acht Kilometer langen Atlantikstraße sind jederzeit möglich. Die Atlantikstraße verbindet Kårvåg auf der Insel Averøy mit Vevang in Eida über Dämme, Viadukte und acht Brücken – darunter die markante Storseisundet-Brücke. Auf Zwischenstopps können Radurlauber die Fahrt auf der neuen „Atlanterhavsruta“ auch mit Outdooraktivitäten wie Angeln oder Wandern kombinieren.

Auf der neuen Radfernroute liegt auch der sogennante Atlantiktunnel. Da die 5,8 Kilometer Unterseequerung ein reiner Autotunnel ist, müssen Radfahrer hier auf den Linienbus oder ein Sammeltaxi (nur Sommer) umsteigen. Der gesamte Verlauf der neuen „Atlantikroute“ wurde vor der Eröffnung von der norwegischen Straßenverkehrsbehörde Statens Vegvesen auf seine Verkehrssicherheit für Zweiradfahrer geprüft, so dass jederzeit sicherer Radgenuss garantiert ist.

Die neue „Atlanterhavsruta“ ist perfekt in Etappen erfahrbar. Unterkunft unterwegs bieten Campingplätze oder Hütten.

Information:
Aufgrund des schwachen Kronenkurses ist Norwegen für Urlauber aus dem Euro-Raum schon seit einem Jahr um rund zwanzig Prozent günstiger geworden.

ARKM.marketing Sponsorenpool:

Quellennachweis: Visit Norway

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist Chefredakteurin von Reiseratgeber24. Als Reisejournalistin hat sie seit der Gründung des Mediums (2009) sehr viele Erfahrungen auf Pressereisen machen können. Ihre persönlichen Reiseerlebnisse schreibt sie sehr ausführlich und nutzt ihre langjährigen Erfahrungen in der Videoproduktion und Fotografie. Sie ist unter redaktion@reiseratgeber24.de erreichbar.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"