Home / Aktuell / Abschalten in der malerischen Erzgebirgskulisse Bad Schlemas

Abschalten in der malerischen Erzgebirgskulisse Bad Schlemas

Viele Arbeitsplätze, gute Verkehrsanbindungen, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten – diese Vorzüge bringt jede größere Stadt mit sich. Doch was ist, wenn der Großstädter mal weg will vom Menschenrummel und dem Hupkonzert der Autos vor seiner Haustür? Nicht immer helfen die eigenen vier Wände dabei, auf andere Gedanken zu kommen. Ein Kontrastprogramm mit Erholungsgarantie bieten hingegen Rückzugsorte, die sich fernab von Lärmzonen befinden, die Sehnsucht nach landschaftlicher Weite stillen und Stress in Gelassenheit verwandeln. So gibt es doch gerade im Frühling und Sommer nichts Schöneres, als unter freiem Himmel Energie zu tanken und mitten im Grün zu regenerieren, während warme Sonnenstrahlen gute Laune unterbreiten.

Die Aussichtsplattform mit Sonnensegel mitten im Kurpark Bad Schlemas ist ein wahrer Eyecatcher! (Foto: epr/Uwe Zenker)
Die Aussichtsplattform mit Sonnensegel mitten im Kurpark Bad Schlemas ist ein wahrer Eyecatcher! (Foto: epr/Uwe Zenker)

Eine wahrlich heilsame Auszeit für Körper und Seele erwartet Entspannungssuchende beispielsweise in der Erzgebirgsregion. Hier können Urlauber viel mehr als nur Höhenluft schnuppern! Zurück aus der faszinierenden Bergwelt, lernt man schnell die Vorzüge idyllischer, ruhiger und etwas abseits gelegener Ortschaften kennen, so wie die Bad Schlemas. Der bekannte westsächsische Kurort ist als staatlich anerkanntes Radonheilbad eine beliebte Anlaufstelle bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Arthrosen, rheumatischen Beschwerden, Atemwegsproblemen sowie bei Hautkrankheiten. Im Gesundheitsbad im Ortskern, dem „Actinon“, kann deshalb jeder Gast in den radonhaltigen Badegenuss kommen und seinen Körper in Schwung bringen.

Im Rahmen der ambulanten Badekur empfiehlt sich die schmerzlindernde Radonwanne. Nach einem ausgiebigen Heilbad lädt der angrenzende Kurpark zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Schließlich ist dieser ein weiteres Aushängeschild der „Erholungshochburg“. Der Ausflug ins Grüne führt unter anderem zu einer Aussichtsplattform mit Sonnensegel, einem Ruhe- und Duftgarten, Teichen und einem Dammwildgehege. Erweitert durch den direkt anschließenden Kur- und Landschaftspark – der übrigens zu den größten Europas zählt –, kann die Anlage von Urlaubern ideal dazu genutzt werden, Gedanken sowie Schritten freien Lauf zu lassen. Wer die Füße danach immer noch nicht im Hotelzimmer hochlegen möchte, hat die Möglichkeit, seine aktive Erholungs-Reise auf verschiedenen Wander- und Terrainkurwegen fortzusetzen. Mehr unter www.kurortschlema-epr.de.

Abschalten in natürlicher Kulisse: Weitläufige Grünflächen und mehrere Teichanlagen vervollständigen das Erholungsparadies. (Foto: epr/Klaus Möckel)
Abschalten in natürlicher Kulisse: Weitläufige Grünflächen und mehrere Teichanlagen vervollständigen das Erholungsparadies. (Foto: epr/Klaus Möckel)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen