Home / Aktuell / Naturnahes Urlauben direkt am Wasser mit vielen Aktivangeboten

Naturnahes Urlauben direkt am Wasser mit vielen Aktivangeboten

Deutsche verbringen ihre Ferien gerne im Grünen. Das Erleben der Natur ist ein wesentlicher Beweggrund, den Urlaub zu gestalten. Natur wird zum regelrechten Abenteuer. Und kaum ein Übernachtungsangebot ermöglicht eine solche Nähe zur Natur wie ein Campingplatz. Dies ist einer der Hauptgründe für den derzeitigen Boom der Campingurlaube. Mit neuem Pächter und vielen guten Ideen sattelt auch der Campingplatz Möhnesee darauf auf.

Foto: Burkhard Humpert
Foto: Burkhard Humpert

Egal ob einfach oder luxuriös, Action oder Entspannung – viele Urlauber lockt das Abenteuer Natur. Der Campingplatz Möhnesee liegt südlich von Delecke und ist dafür geradezu prädestiniert. Gäste haben das Wasser direkt vor der Nase, den Wald im Rücken. Mit 110 Dauerplätzen, 70 Touristenplätzen und drei Zeltwiesen gehört er zu den kleineren bis mittleren Plätzen.

Es ist genau diese exponierte Lage, die den neun Pächter, Eckhard Urban, dazu bewogen hat, den Campingplatz vor einem Jahr zu übernehmen. Darauf ausruhen will er sich aber nicht. Die Gäste haben Ansprüche, das weiß er. Zudem war vieles in die Jahre gekommen.

Das Haupthaus und die Sanitäranlagen sind inzwischen renoviert, eine neue Bepflanzung ziert die Anlage. Der Gastronomiebereich soll erweitert werden. Viele Campingplätze haben sich auch in Sachen Nachhaltigkeit weiterentwickelt. Klimaneutralen Urlaub kann Eckhardt Urban zwar nicht anbieten, hat jedoch ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen. Was mittelfristig Heizkosten spart, schont auch die Umwelt. Und das wird Gästen, die die Nähe zur Natur genießen wollen, gefallen.

„Die Region hat Potenzial“, ist sich Urban sicher und denkt dabei an die vielen Aktivangebote. Nicht nur Wassersport, der Möhnetalradweg führe direkt am Campingplatz vorbei. Bis in den Ort sind es nur wenige Minuten. Angler, Radfahrer, Wanderer, Familien mit Kindern, im Sommer auch Badegäste zählen zu den Stammgästen. Aufgrund der relativen Nähe zur Autobahn legen auch viele Durchreisende einen Stopp am Möhnesee ein. Das Publikum ist international.

Die Lage ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Campingplatzes. Auch Qualität der Sanitäranlagen steht ganz oben auf der Liste. Den Trend zum Luxus-Campingplatz will Urban allerdings nicht bedienen. Denn auch der Preis spielt eine Rolle bei der Wahl. Stattdessen denkt Urban an angesagte Wassersportarten wie Standup-Paddeln. Auch einen Bootverleih will er künftig anbieten, eventuell für Familien Tippizelte.

Das Grundstück gehört dem Ruhrverband, die Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee hat es gepachtet und an den jetzigen Betreiber weiterverpachtet. „Wir freuen uns sehr, dass wir so einen engagierten Pächter gefunden haben. Natururlaub ist wieder im Trend, besonders bei Familien. Für die Region und insbesondere dem Möhnesee ist der Campingplatz mit seiner Angebotspalette eine tolle Ergänzung“, so Geschäftsführerin Michaela Vorholt.

Obwohl alles nach und nach realisiert wird, ist der neue Betreiber nach seinem ersten Jahr sehr zufrieden. „Es spricht sich rum, dass wir hier viel vorhaben“, weiß Urban. Sehr gut angenommen wurde ein fertig eingerichteter Wohnwagen, den er an Gäste vermietet: Einfach anreisen, einziehen und Urlaub machen. Von der Tür aus kann man direkt in den See springen. Ein weiterer ist bereits in Planung.

Quellennachweis: Susanne Schulten, Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen