Mittwoch , 18. Oktober 2017
Home / Familienreisen / Asiatische Gastfreundschaft mit Kinderaugen erleben

Asiatische Gastfreundschaft mit Kinderaugen erleben

Mit dem Sommer rücken auch die lang ersehnten Schulferien immer näher – Zeit zu überlegen, wo es in diesem Jahr mit der Familie hingehen soll. Wen es dabei nach Fernost zieht, genießt mit den Hotels und Resorts von Amari nicht nur die bekannte asiatische Gastfreundschaft. Insbesondere Kinder kommen bei einem Urlaub in Thailand oder auf den Malediven voll auf ihre Kosten – spannende Geschichten für die Freunde in der Heimat sind garantiert.

Besondere Ausstattung für Kids

Es sind oft die kleinen Details, die das Urlaubserlebnis perfekt machen. Bei Amari steht der Komfort der kleinen Gäste im Fokus: Auf den Zimmern finden die Kinder nicht nur Hausschuhe und Bademäntel in ihrer Größe, auch Plüschtiere sorgen für Wohlfühlatmosphäre und süße Träume in der Nacht. Hinzu kommen Betten für Babys und Kinder, die Familien auf Anfrage kostenlos erhalten.

Spiel und Spaß im Kids Club

Während Eltern im Urlaub besonders nach Entspannung und Ausgleich vom Alltag suchen, wollen Kinder ihre gewohnte Action und Unterhaltung. Eine Alternative zum Planschen im Pool oder Sandburgenbau am Strand bietet der Kids Club mit zahlreichen Aktivitäten, darunter Kunst- und Handwerksworkshops, Filme schauen, sich mit einem guten Kinderbuch zurückziehen oder die Zeit bei Brettspielen vertreiben. Das geschulte Personal stellt sicher, dass die Kleinen gut umsorgt sind und die Eltern unbeschwert abschalten können. Das Aktivitäten-Programm finden Familien in den Gästezimmern vor.

Foto: Amari Phuket

Kids Clubs befinden sich im Amari Phuket, Amari Hua Hin, Amari Koh Samui, Amari Residences Pattaya, Amari Pattaya und Amari Havodda Maldives.

Von Kinderpools bis zu kindgerechten Spa-Behandlungen

Damit der Wasserspaß nicht zu kurz kommt, ist bei Amari für jedes Alter gesorgt: Für die Kinder, die für die regulären Schwimmbereiche noch zu klein sind, gibt es in ausgewählten Häusern spezielle Kinderpools. Wer eine Auszeit von der Sonne braucht, lernt bei kinderfreundlichen Kochkursen die lokale Küche kennen sowie Tipps und Tricks, um die Eltern beim Kochen Zuhause tatkräftig zu unterstützen. Kinder dürfen ihre Eltern aber auch ins Breeze Spa begleiten und sich bei Behandlungen verwöhnen lassen, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

Foto: Amari Phuket

„Kids‘ Recognition Programme“

Um Kinder noch mehr in das Reiseerlebnis zu involvieren, hat Amari das „Kids‘ Recognition Programme“ ins Leben gerufen. Beim Check-in erhalten sie einen „Kinderpass“, der mit zahlreichen Spielen und Malbildern gefüllt ist. Wer alle Aufgaben erledigt hat, freut sich über eine besondere Überraschung.

Kindermenüs für Leckermäulchen

Wer viel erlebt und aktiv ist, braucht zwischendurch eine gute Stärkung. Genau deswegen ist auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt: Die Kleinen erwartet bei Amari ein Menü mit kindgerechten Gerichten, Getränken und Süßspeisen, das ihnen ein Strahlen ins Gesicht zaubert. Somit entstehen auch im Urlaub, fernab von den Gewohnheiten in der Heimat, keine Probleme, wenn es ums Essen geht.

Quellennachweis: GCE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen