Verschiedenes

Ein Bademantel für Wellnessreisen

Ein Reise-Schmankerl für die Leser von Reiseratgeber24.de:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einfach die Seele baumeln lassen… Wie gelingt das besser als mit einer Wellness-Auszeit? Ob Day Spa oder Kurzurlaub: Fern von der gewohnten Umgebung stellt sich die beste Erholung ein. Nichts erinnert an alltägliche Routine oder Pflichten. Der Kopf wird frei. Massage, Therme, Sauna oder Ayurveda sorgen für Wohlgefühl. In vielen Fällen gehört auch der Bademantel ins Reisegepäck. Welche Eigenschaften sollte er für ungetrübten Spa Genuss auf einer Wellnessreise mitbringen?

Bademantel leicht und flauschig – der Airspin-Luxus

Typischer Weise besteht ein Wellness-Bademantel aus Frottier. Das Schlingengewebe kann hervorragend Wasser aufsaugen und sorgt für Kuschelgefühle auf der Haut und hält sehr gut warm. Es speichert die Körperwärme und schützt vor dem Frieren. Hilfreich ist beim Ruhen auf der Wellness-Liege. Nützlich ist diese Qualität erst recht bei kalt-nassem Wetter. Viele Spa Tempel haben Outdoor-Anlagen mit Saunahütten. Wenn kühler Wind um die Ecke pfeift oder Nieselregen die Wegstrecke ungemütlich macht, schützt Frottier gut gegen diese klimatische Unbill. Auch die hohe Saugfähigkeit machen Frottier zum idealen Material, wenn Solebad, Whirlpool und Sauna mit Eisbad das Tagesprogramm bestimmen. Allerdings gibt es einen Nachteil. Echte Kuschel-Bademäntel haben oftmals ein recht hohes Gewicht. Für Reisen ist das nicht gerade optimal. Leichte Materialien sind gefragt. Wer einen hochwertigen Luxus Bademantel bevorzugt, kann sich in solchen Fällen für ein Modell aus Airspin-Baumwolle entscheiden. Hochmoderne Technik sorgt für feine Lufteinschlüsse in den Baumwollfasern. Das macht die Baumwolle leichter und steigert sogar ihre Saugfähigkeit.

Bademantel aus dünnem Frottier und sparsamer Kimono-Look

Bild von prostooleh auf Freepik

Ein praktischer Wellness-Bademantel für Reisen kann alternativ aus dünnem und leichtem Frottier bestehen. Anstatt flauschiger Kuscheligkeit steht weiches Gewebe mit wenig Volumen im Vordergrund. Zusätzlich nützlich sind Schnitte im Kimono-Look. Die asiatisch geprägte Bademantel-Variante gefällt durch ihr asketisches Design. Schalkragen oder Kapuze fehlen. Dadurch lässt sich der Bademantel leichter für die Reisetasche falten und verbraucht weniger Platz. Hierbei ist zu beachten, dass der sparsame Kimono-Schnitt weniger gute Wärmequalität hat. Das gilt insbesondere im Hals-Kopf-Bereich. Der kragenlose Schnitt hüllt den Schulter-Hals-Bereich nicht komplett ein und nasse Haare lassen sich nicht mit Kapuze bedecken. Wer eine Wellness-Reise in winterliche Landschaften unternimmt oder zur kalten Jahreszeit die Outdoor-Sauna bevorzugt, sollte doch lieber auf Konfektionen mit Schalkragen oder Kopfbedeckung zurückgreifen. Für viele andere Wellness-Gelegenheiten ist der leichte Kimono-Schnitt aus dünnem Frottier eine ideale Lösung.

Bademäntel aus leichtem Piquèe – für Sommer und Sauna

Manchmal soll ein Bademantel gar nicht flauschig und kuschelig sein. Bei sommerlichem Wetter oder in der warmen Therme mit Sauna-Anwendungen genügt eine luftig-lockere Bedeckung. Dünne und leichte Bademäntel passen zudem besonders unkompliziert ins Reisegepäck. Ein geeignetes Material für den leichten Bademantel ist Piquèe aus Baumwolle. Das Garn wird zu einem Reliefmuster gewebt, das optisch an die charakteristische Wabenform von heißen Waffeln erinnert. Dank der Reliefstruktur liegt der Bademantel nicht eng auf der Haut an. Das erzeugt ein luftiges und lockeres Tragegefühl, das speziell im Sommer oder bei Saunagängen sehr angenehm ist. Gewebemischungen aus Baumwolle mit Leinen oder auch reines Leinen geben dem Bademantel noch mehr Griffigkeit.

Fazit:

Für Wellnessreisen passen leichte Bademäntel mit geringem Volumen. Airspin-Fasern, dünnes Frottier oder Piquèe sind dafür gute Lösungen. Sparsame Designs wie der Kimono-Look bieten auf Reisen ebenfalls Vorteile.

ARKM.marketing


Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist Chefredakteurin von Reiseratgeber24. Als Reisejournalistin hat sie seit der Gründung des Mediums (2009) sehr viele Erfahrungen auf Pressereisen machen können. Ihre persönlichen Reiseerlebnisse schreibt sie sehr ausführlich und nutzt ihre langjährigen Erfahrungen in der Videoproduktion und Fotografie. Sie ist unter redaktion@reiseratgeber24.de erreichbar.

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist Chefredakteurin von Reiseratgeber24. Als Reisejournalistin hat sie seit der Gründung des Mediums (2009) sehr viele Erfahrungen auf Pressereisen machen können. Ihre persönlichen Reiseerlebnisse schreibt sie sehr ausführlich und nutzt ihre langjährigen Erfahrungen in der Videoproduktion und Fotografie. Sie ist unter redaktion@reiseratgeber24.de erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"