Dienstag , 21. September 2021


Home / Verschiedenes / Wird Reisen immer teurer?

Wird Reisen immer teurer?

Fremde Länder, andere Kulturen und neue Erlebnisse: Viele Menschen lieben es zu verreisen, jedoch sind die Mittel oft begrenzt. Mit Corona und Klimaschutz wird die Sache leider auch nicht leichter, denn Preise steigen wieder. Doch nicht immer muss es ein weit entferntes oder kostspieliges Ziel sein, oftmals liegen interessante Ziele nicht allzu weit von der Haustüre entfernt. Unser Nachbar Frankreich hat zum Beispiel einiges an schönen Städten zu bieten – und nicht alle sind so teuer wie Paris. Vor allem in der Grenzregion lässt sich einiges an schönen Zielen finden, ohne zu weit verreisen zu müssen und somit auch die Kosten sich in Grenzen halten lassen.

Elsass-Lothringen

Unseren größten Teil der Grenze zu Frankreich teilen wir mit der Region Elsass und Lothringen, welche mit der Champagne-Ardenne zu dem sogenannten Grand-Est gehören. Die mit Deutsch-Französischer Geschichte gefüllte Region, hat neben Weltkriegs Museen wie die Zitadelle in Verdun und den Forts in der Umgebung, gibt es einige Kunstmuseen oder Schlösser und Kathedralen zu besuchen. Städte wie Nancy, Metz oder auch Straßburg und Colmar sollten eine Überlegung wert sein. In ländlichen Gegenden lassen sich auch viele Bauernhöfe finden, bei welchen Sie ein Zimmer mieten kann – was eine dieser 31 Methoden ist, sich nebenher Geld zu verdienen – die auch preislich sehr erschwinglich sind. In der Nähe der Vogesen finden sich neben schönen Wäldern auch tolle Wanderwege mit wunderschönen Aussichten.

Nancy – Die Stadt der Herzoge

2021-08-02-Metz-2
Place Stanislas bei Nacht
Bild von SofieLayla Thal auf Pixabay.

Mitten im Osten Frankreichs, nicht allzu weit des Saarlandes, findet sich die schöne Stadt Nancy. Schon einige Jahrhunderte alt und voller Geschichte, hat diese Stadt einiges zu bieten. Neben dem zu den schönsten Plätzen Frankreichs gewählten Place Stanislas, gibt es den Parc de la Pepinière mit seinen knapp 30 Pfauen und anderen Tieren, die historischen Gebäude wie den Sitz des Herzogs von Lothringen, die Kathedrale von Nancy mit ihrer bekannten Orgel, die Basilique de St. Epvre mit ihrer faszinierenden Architektur oder auch das Musée des Beaux Arts.

Metz – Die Stadt an der Mosel

2021-08-02-Metz-1
Palais du Gouverneur in Metz.
Bild von David Mark auf Pixabay

Ähnlich wie Nancy, aber sogar näher an Saarbrücken, liegt Metz, eine Stadt mit einem Jahrtausende alten Geschichte. Mit ersten Siedlungsspuren, die bis zu 3000 v. Chr. hat diese Stadt viel gesehen, auch als sie mehrmals ihren “Besitzer” in den Deutsch-Französischen Kriegen wechselte, beziehungsweise unter dem NS-Regime auch zum Deutschen Reich gehörte. Die an einem wichtigen Punkt, an dem mehrere Handelswege größerer Städte zusammentreffen, wurde so schon früh zu einer der größten Städte der damaligen Zeit – sogar größer als das damalige Paris, welches noch zu dieser Zeit Lutetia hieß. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt neben der Architektur im allgemeinen, auch verschiedene Museen, wie das Centre-Pompidou-Metz oder dessen Innenstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und kleinen Cafés mit ihren typisch französischen Terrassen.

So weit ist es gar nicht

So mancher schöner Ort kann auch bei Ihnen vor der Haustüre liegen, oder in der Stadt oder dem Dorf nebenan. Ein Blick in dem Amt für Tourismus ihrer Stadt, oder in ländlicheren Region oftmals im Rathaus, reicht aus um zu sehen, was es in der eigenen Umgebung zu sehen oder machen gibt. Und wenn Sie etwas interessant finden, dann vielleicht auch andere, welche herkommen würden, um sich das ganze anzusehen. Wenn Sie dann noch ein Zimmer frei haben oder eine Wohnung, können Sie jenes sogar ganz einfach selbst vermieten – und somit etwas auf die Seite legen können für den nächsten Ausflug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.